“Der Schatz der Erinnerung” heißt die Sendung in hr2-Kultur Lebenswert am 3. Oktober 2019 von 17.05 -19.00 Uhr, in der ich zwei Stunden zu Gast bin.

Aus der Senderinformation: Erinnerungen sind wie Schätze, die in der großen Halle unseres Gedächtnisses lagern. Und wann immer wir mögen, können wir dorthin gehen und wiedererleben, was mit den Erinnerungen verbunden ist.

Sei es Last und Dunkelheit oder auch Freude und der Schwung der Höhepunkte unseres Lebens. Die Erinnerungen sind als Bilder und Gefühle prägend für unser Leben, wir “sind” unsere Erinnerung. Welche Erinnerungen prägen uns und wie tun sie das? Sind sie Last oder Ermutigung? Pflegen wir eine persönliche Erinnerungskultur: Haben wir eine Wohnung voller Erinnerungsstücke, haben wir den ersten Milchzahn und die erste Locke im Kästchen aufgehoben, den Granatsplitter von Opa aus dem Krieg? Feiern wir Erinnerungen ausdrücklich: den Tag der Hochzeit und der Geburt, den Todestag als Erinnerung an liebe Menschen? Wie halten wir unsere Erinnerungen fest? Schriftlich im Tagebuch oder sogar in einer eigenen Autobiografie?

Darüber möchten wir am 3. Oktober, dem Gedenk- und Erinnerungstag der Deutschen Einheit, Erfahrungen austauschen mit den Hörerinnen und Hörern von hr2-Kultur. Gesprächspartner ist dabei Dr. Andreas Mäckler. Er ist Gründer und Leiter des Biographiezentrums. Er kümmert sich als Autor von Biographien und als Veranstalter von Kursen für biographisches Schreiben intensiv um die Lebenserinnerungen von Menschen.

Senderinfo als PDF: 2019-oktober-programmvorschau-religion-und-kirche-100

Podcast