9 TeilnehmerInnen beim Biografiekurs im Kloster Frauenwörth auf der Fraueninsel im Chiemsee vom 2.-5. August 2018. Das Teilnehmerfeedback in der Abschlussrunde war begeistert.; wie immer habe ich mein Bestes gegeben. Im Bild der aketisch anmutende Seminarraum – doch das lieben wir: Reduktion auf das Wesentliche, der Konzentration zuliebe. Während draußen tagsüber Touristenströme bei 36 Grad Hitze die zauberhafte Fraueninsel bevölkerten, übten wir uns (besser klimatisiert) vier Tage lang  im Schreiben und Vorlesen der eigenen Lebensgeschichten.

Elisabeth schreibt: “Ich möchte dir auch nochmals für die Tage auf der Fraueninsel danken. Deine Kompetenz, deine Güte, aber vor allem dein Blick auf das, was an Wertvollem schon da ist, hat gerade uns Anfängern Mut auf uns selbst gemacht. Mut, zu uns und unserem Stil zu stehen.”

“Jetzt kommt das große Kunststück, ohne deine Anleitung und Unterstützung, ohne die Inspiration der ganzen Gruppe weiter zu schreiben”, mailte Eva.

Christiane schreibt: “Bin noch am Sortieren der vielen Bilder und Eindrücke, die, da bin ich jetzt schon sicher, nachhaltig in mir wirken. Im Moment weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll auf der Liste der zahlreichen Inspirationen, die ich durch Dich, durch die Gruppe und durch das Kloster bekommen habe.
Es war wie ein Ausflug in andere Welten, die jetzt Teil meiner Welt geworden sind.”

Andreas schreibt: “Bin sehr bereichert sowohl von den eigenen autobiographischen Geschichten, die Du durch Deine sanfte, aber auch stringente Führung halfst zu heben, als auch in gleichem Maße von jenen Texte eines jeden Anderen in der Seminargruppe: ein wahrhaft sehr persönlicher wie nachhaltiger Schatz, den ich im Herzen mit nach Hause nehme. Der Kurs in seiner wertschätzenden Haltung wie Struktur hat mir/uns ungeahntes Potential zur eigenen Biografie zu Papier bringen lassen. Das teilen zu dürfen in einer geschützen Gruppe in einem beschützenden Ort, war seit langem für mich das Intensivste wie Berührenste, was Biografiearbeit, eher biografische Bildung anbietet.”

Roswitha schreibt: “Vielen Dank für einen wunderbaren Kurs. Sehr kompetent, sehr feinfühlend, sehr großzügig. Es war einfach herrlich. Ich fühlte mich wie im rechten Element. Bin noch eine Stunde länger zum Schwimmen geblieben. War so dankbar für diese Zeit und fühlte mich glücklich.” Und einen Tag später: “Bin dabei, jeden Tag mindestens 20 Min. zu schreiben. Sogar im Vorübergehen notiere ich kleine Sätze, an denen ich dann bei Gelegenheit weiterschreiben kann. Das Schreib-Fieber hat mich erwischt. Bin sehr froh darüber. Vielen Dank für all Deine Inspirationen und die spannende Führung, um den Zugang zu finden.”

IMG-4493