>Verlag des Biographiezentrums

Verlag des Biographiezentrums

Neuerscheinung: Heaven’s Face

24.11.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Es gibt wohl wenige Schmerzen, die uns mehr quälen als der Tod geliebter Menschen, vor allem der eigenen Kinder. Dieses Buch von Doris Do?an hat mich sehr berührt.

Neuerscheinung: Dokumente eines Lebens im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit

20.10.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Die Hamburgerin Karin Gerloff hat im Nachlass ihrer im April 2003 verstorbenen Mutter Ruth Werner, geborene Petzold, Tagebuchaufzeichnungen und Aufsätze gefunden, die diese in den Jahren 1932 bis 1956 verfasst hat.

Neuerscheinung: Heimgeholt ins Reich

20.10.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|

Waltraud Geckeler ist vier Jahre alt, als sie 1933 bei Nacht und Nebel ihren Heimatort Winterkasten im Odenwald verlassen muss und mit ihrer Mutter nach Frankreich flieht. Der Vater findet als Euthanasie-Opfer der Nazis in Hadamar den Tod, während die Mutter wegen ihrer politischen Gesinnung denunziert wird. In Frankreich versucht die kleine Familie, sich wieder etwas aufzubauen und fasst vorsichtig Fuß. Doch nach neun Jahren, in denen aus Waltraud „Catherine“ geworden ist und sie perfekt Französisch gelernt hat, wird die Familie als Reichsdeutsche vom Führer „heimgeholt“. Die Rückkehr nach Deutschland ist ein Schock für sie. Weiterlesen

Neuerscheinung: Erinnerungen an eine Kriegskindheit

19.10.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Drei Monate auf der Landstraße unterwegs – schutzlos Regen und Wind ausgesetzt, Tag und Nacht ohne Dach über dem Kopf. Ruth Giese war zehn Jahre alt, als sie und ihre Familie 1945 vom elterlichen Hof vertrieben wurden. Sie erlebte verstörende Wochen, während denen sie im Flüchtlingstreck über die Landstraße zog und ums Überleben kämpfte.

Neuerscheinung: Lebenserinnerungen eines Irakers in der Schweiz

13.10.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|Tags: , |

Ich bin stolz darauf, dass in unserem Verlag des Biographiezentrums zunehmend mehr internationale Biographien publiziert werden. Lesen Sie beispielsweise diese hier (in englisch):

Neuerscheinung: Spurensuche nach der Familie

08.06.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Ich freue mich immer besonders, wenn unsere Autoren im Verlag des Biographiezentrums erfolgreich sind. So auch Marianne Paula Wriedt, die jetzt ihr zweites autobiographisches Werk bei uns publiziert hat.

Neuerscheinung: Geheimnisvolles China

29.05.2010|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2010, Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Für mich ist es immer eine große Freude, wenn unsere Autoren und Kunden, deren Biographien wir als Ghostwriter geschrieben und als Buch ediert haben (oder auch nur ediert haben), auf dem Buchmarkt erfolgreich sind. Beispielsweise hat Jürgen Jungnickel von seiner Autobiographie Im Bambuskäfig – Meine Erlebnisse als Kind in China 1940-1949  innerhalb eines Jahres drei Auflagen verkauft. Jetzt liefern wir das Folgewerk aus: Geheimnisvolles China: Was wird aus uns, wenn das Schwellenland China die Schwelle überschreitet?  Weiterlesen

Neuer Erzähl- und Schreibkurs: Mein Lebensbuch

25.05.2010|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Autobiographisches Schreiben, Eigene Biographie schreiben, Verlag des Biographiezentrums, Workshops|Tags: |

Immer mehr ältere Menschen möchten in Schreibgruppen, aber auch in der Einzelarbeit (Besuchsdienste) ihre Lebensgeschichte erzählen und aufschreiben, bedürfen jedoch der Hilfe. Deshalb habe ich für die Haupt- und vor allem ehrenamtlichen Mitarbeitern in Altenheimen, Seniorenbüros und anderen karitativen Einrichtungen die Grundlagen des biographischen Schreibens in drei 48-seitigen Arbeitsheften niedergelegt, die sofort einsetzbar sind und die Einzel- sowie die Gruppenarbeit didaktisch strukturieren – von der ersten Seite an drei nützliche Mitmachhefte für die biographische Arbeit! Weiterlesen

Neuerscheinung: Nachkriegserinnerungen

28.12.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (2), Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Neuerscheinung aus dem Verlag des Biographiezentrums, ediert vom Biografieservice Claudia Cremer.

Was macht eine junge Frau in all ihrem Leid, ihrer Enttäuschung und mit ihren quälenden Gedanken? Agnes Nußbaum schreibt. Aber kein Tagebuch und auch keine Briefe an eine fiktive Freundin, sondern einen ganzen Roman. Zwei Blöcke voll, sauber, ordentlich und engzeilig. Mit dem Vermerk: Nach dem Leben geschrieben.

Neuerscheinung: Eine Hamburger Familienchronik

28.12.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (2), Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Neuerscheinung im Verlag des Biographiezentrums:

Lieselotte Lamp spannt in ihrem Memoiren einen weiten, bunten Bogen vom Hamburg im frühen 20. Jahrhundert bis hinein ins Jahr 2009: Sie beschreibt eindrucksvoll und bewegend die Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges, berichtet in offenen Worten über ihren eigenen Lebensweg – Schule, Ausbildung, Ehe, Kinder und Enkelkinder – und nimmt uns mit in die exotische Welt Tunesiens, die fast ihre zweite Heimat geworden wäre.

Reaktion auf eine unserer Biographien: Großstadt-Mission will ihre Vergangenheit aufarbeiten

10.12.2009|Kategorien: Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Interessanter Artikel im Wedel-Schulauer Tageblatt vom 3. November 2009 über Reaktionen auf das Buch Herbstglück von Hilma Karoline Wolf, das in unserem Verlag des Biographiezentrums erschienen ist.

Neuerscheinung: Schockierender Erlebnisbericht eines Schülers 1939-1948

09.12.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (2), Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Gern kündige ich eine Neuerscheinung aus unserem Verlag des Biographiezentrums an – ein Buch, das von dem Biografieservice Kerstin Murmann ediert worden ist:

Neuerscheinung: Abschied von der DDR

27.10.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (2), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , |

Inge Krausbecks Lesung bei den 2. Biografietagen in Nordwalde am 27.9.2009 war eindrucksvoll. Jetzt sind ihre Erinnerungen an den Abschied von der DDR auch im Buchhandel erschienen.

Neuerscheinung: Regenzeit für eine Liebe

27.10.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (2), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , |

Ich freue mich immer wieder, wenn in unserem Verlag des Biographiezentrums schöne biographische Bücher und Romane erscheinden, die es wert sind, gelesen zu werden. So auch dieses Buch von Karin Calcagno. Sie wurde 1949 in Schweinfurt am Main geboren. Ihre Tätigkeit als Entwicklungshelferin inspirierte sie zu ihrem biographischen Roman Regenzeit für eine Liebe.

Rezension meiner CD zur biographischen Arbeit in “Psychologie heute”

13.07.2009|Kategorien: Biographie schreiben, Biographische Meditationen, Biographisches Schreiben, Therapeutische Biographiearbeit, Verlag des Biographiezentrums|Tags: , |

Frohe Nachricht: Im September-Heft (erscheint am 12. August 2009) wird meine CD zur biographischen Arbeit besprochen. Wer sich jetzt schon informieren will:  http://www.psychologie-heute.de/artikel/heft0909.html.

Eine Hörprobe finden Sie hier: http://www.biografiezentrum.de/meditationen/meditationen.php

Eine Info auch hier: https://www.meine-biographie.com/?p=762

Neuerscheinung: Pouch, von Klaus Steinbeck

17.06.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , |

Fragen mich unsere Kursteilnehmer in der Akademie des Biographiezentrums, wie sie an erster Stelle sich und ihre Kunden und dann auch mich glücklich machen, folgt eine klare Antwort:

Neue Lebensgeschichte: Spannende Abrechnungsbiographie aus dem Landkreis Augsburg

15.04.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: V. Obermüller, Verlag des Biographiezentrums|Tags: |

Lesen Sie anläßlich der 3. Auflage die erschreckende Autobiographie einer Frau, die 2004 im Landkreis Augsburg Schlagzeilen machte. Das Buch schrieb ich als Ghostwriter für Veronika Obermüller, die mit meiner Arbeit so zufrieden war, dass ich damit öffentlich werben darf. Hier zur Einstimmung ein Artikel aus dem Augsburger Extra vom 1. November 2004.

Bikertagebuch: Mit dem Motorrad auf den Sinai

03.02.2009|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , |

Neuerscheinung im Verlag des Biographiezentrums:

Eine unvergessliche Reise ins Ungewisse, die tiefe Eindrücke hinterlasssen hat, nennt Wilfried Strübbe, Biker aus Lotte in Westfalen, die 7.500 km lange Tour, die ihn und seinen Bikerfreund von der Haustür durch 10 Länder auf die Sinaihalbinsel geführt hat. Sein Bikertagebuch beschreibt den Alltag der Tour, ihre täglichen Routinen ebenso wie die unvergesslichen Erlebnisse von Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft, die ein einzigartiges Willkommen ausdrücken. Weiterlesen

Sind Tiere nicht biographiewürdig?

02.02.2009|Kategorien: Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Manche Kollegen in der Biographen-Szene rümpfen die Nase über Tierbiographien, als seien Tiere minderwertige Geschöpfe, deren Lebenslauf und Schicksal keine Aufzeichnung verdiene. Für viele Menschen sind Tiere jedoch die besseren Freunde und Wegbegleiter. Wer von uns hat nicht die Lassie- und Flipper-Filme mit Tränen der Rührung genossen? Mädchen vor allem lieben Pferdebücher. Immer verflechten sich auf wundersame Weise die Lebensläufe der Tiere von der Wiege bis zum Grab mit denen von Herrchen und Frauchen: eine faszinierende, hoch emotionale Verbindung, deren biographische Würdigung oft als letzter Liebesdienst des Zweibeiners an seinem (zumeist) vierbeinigen Freund gilt. Schade nur, dass Tiere keine Biographie über Menschen schreiben. Dafür ist die Welt der Fabeln umso reicher. Weiterlesen

Als Kind die Seele Chinas entdecken

02.02.2009|Kategorien: Menschen und Biographien, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Es gibt nichts schöneres, als die Erfolgsmeldungen meiner Autoren! Heute beispielsweise die Mail von Jürgen Jungnickel. Ich habe seine Lebenserinnerungen im Verlag des Biographiezentrums ediert: Im Bambuskäfig – Meine Erlebnisse als Kind in China 1940–1949. Meine Kollegin Karin Midwer aus Hamburg hat die Pressearbeit gemacht.

Musikalisch-meditative Reise entlang der eigenen Lebenslinie

01.02.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Biographische Meditationen, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , |

Alle Erfahrungen, die der Mensch im Laufe seines Lebens macht, sind nicht nur in seinem Gedächtnis, sondern auch im Körper und im Unterbewusstsein gespeichert. Scheinbar vergessen, liegen dort zahlreiche kostbare Erinnerungen wie in einer Schatztruhe, die geöffnet werden möchte. In meiner Arbeit begegne ich täglich Menschen, die den Schlüssel zu vermeintlich verlorenen Bildern und besonderen Er-Innerungen ihres Lebens suchen. Menschen, die ihre Lebenserinnerungen wie in einem Film noch einmal erleben wollen, um sie für sich und ihre Nachkommen aufzuschreiben und weiterzugeben. Deshalb habe ich im November 2008 ein Hörbuch vorgelegt, das jedem jederzeit den Zugang zu den Glücksmomenten seines biographischen Unterbewusstseins ermöglicht. Weiterlesen

Block-Training und Biographiearbeit

30.01.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Eben rief Elke Kauffmann an, Trainerin und Frau von Walter Kauffmann, dem Mann, der 1981 das BLOCK-TRAINING gründete. Wie immer ein belebendes Gespräch, das mich sehr erfreut hat, denn 2003 nahm ich am Block-Training teil, das mir ausserordentlich gut getan hat. Vier Jahre später betreute ich Walters Buch “Der Schritt in die Freiheit als Verleger, wodurch auch eine schöne Freundschaft entstand. Von allen Kursen, Workshops und Weiterbildungen, die ich in meinem fünfzigjährigen Leben gemacht habe, war “der Block” mit Abstand das Beste! Das Training zur Auflösung eigener Blockaden dauert 5 Tage, die Choreographie ist konzentriert und streng, doch das Resultat begeistert mich noch heute! Unsere eigenen Kursangebote zum biographischen Schreiben messe ich oft am Block-Training und wäre froh, dessen Qualität zu erreichen. Weiterlesen