Gestern vormittag hatte ich in Mülheim/Ruhr einen Interview-Termin mit einem Biographie-Kunden, der kurzfristig auf den Nachmittag verschoben werden musste. Nichts besser als das!, dachte ich und besuchte spontan Franz Trojan im Studio von Amusika, nur etwa 50 Kilometer entfernt. Franz signierte gerade einen Stapel Autogrammkarten und 500 seiner neuen Maxi-CDs. Gut sah er aus, der Bayer am Niederrhein! Mit der Amusika-Chefin Lissy Dicks und deren Lebenspartner hat Franz wirklich Glück gehabt! Wer sich für die Vorgeschichte interessiert, lese hier.

Natürlich gab mir Lissy Dicks eine CD mit auf den Rückweg und ich legte sie beim Fahren sofort ein: Super, Franz! Du kannst es noch! Und wie! 

Franz Trojan hat alle Instrumente auf der CD selbst gespielt, und beim Credit “Interpret und Chor” musste ich lachen: Franz Trojan – das sind wirklich viele (Persönlichkeiten)! Genialer Drummer und Musiker, Chauvinist, Ex-Millionär und Ex-Obdachloser, Säufer, Kettenraucher und Sexist, gleichwohl sensibel und warmherzig, liebenswert. Da ist nicht nur der abgesoffene Rockstar von früher, sondern ein wiederauferstandener Phoenix, der es jetzt noch einmal allen zeigt, warum er jahrzehntelang in der 1. deutschen Rock-Liga gespielt hat. Der Song “I mog ned” rockt so stark, dass man denkt, Franz wäre gerade erst zwanzig geworden – und nicht 54… am 22. Januar 2011.

Also liebe Leute: Franz Trojan ist jetzt wieder auf einem guten Weg, aber wirtschaftlich noch nicht über dem Berg. Unterstützt ihn und Lissy Dicks, die wie kein anderer Franz Trojan mit viel Einfühlungsvermögen und Tatkraft wieder aufgebaut hat. Kauft die Maxi-CD hier:

http://www.mp3-shopper.com/product_info.php?info=p225_-199–Franz-Trojan—Auf-m-Weg–Maxi-CD-.html

franz-trojan-front img_0649