Ihr Leben und ihre Karriere lesen sich wie die Blaupause der Popkultur. Sie sagt selber: »Ich habe so viele beschissene Mauern in meiner Karriere niederreißen müssen, ehe ich weitergekommen bin. Aber ich denke, das ist auch meine beste Eigenschaft: Ich bleibe nie stehen!« Aufgewachsen in den dunkleren Ecken von Los Angeles, gab ihr die Mutter den Rat mit auf den Weg: »Liebling, du bist nicht die Schönste oder Talentierteste, deshalb mache aus dem, was du hast, das Beste.« Was sie hatte, war ihre Stimme und ihren Charme. Daraus schmiedete Cher eine Weltkarriere.

Aus der Verlagsinformation: Autor Peter Lanz zeichnet in seinem Buch die spektakuläre Lebensgeschichte von Cherilyn Sarkisian LaPiere nach. »Es ist für mich weniger die Frage«, sagt der Autor, »wann sie etwas gemacht hat, vielmehr beschäftigt mich immer der Grund, warum sie dieses oder jenes entschieden hatte. Was steckt hinter dem äußeren Schein? Was treibt sie an? Wie gelingt es einer Frau über fünf Jahrzehnte hinweg in diesem harten Show-Business, in dem das Ablaufdatum meist früher überschritten ist, als bei frischer Sahne, einfach alles abzuräumen?«

Von der Hippie-Ikone wird sie zwanzig Jahre später zur Disco-Queen und schafft mit einem neuen Album im Oktober 2013, fünfzig Jahre nach dem Debüt, ein Comeback. Als Pop-Queen stellt sie mit ihrem Oscar alle Gesetze des Film-Biz auf den Kopf. Nicht zuletzt engagiert sie sich mit ihren Affären mit viel jüngeren Männern hautnah für Emanzipation und Frauenbewegung. Das Buch blickt hinter die Kulissen der Glitzerwelt von Los Angeles und zeigt Cher, wie sie wirklich ist: Schlagfertig, offen, ungeniert. Und immer noch süchtig, süchtig nach dem Kick, den man im Scheinwerferlicht erleben kann.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden