Ich freue mich über jede Neuerscheinung im Verlag des Biographiezentrums. Diese Autobiographie wird vor allem Menschen in Norddeutschland begeistern!

Annedore Prieß, geb. Lütje, wurde 1942 in Büsum geboren, ging dort bis 1962 zur Schule und studierte anschließend in Hamburg, wo sie bis zu ihrer Pensionierung als Lehrerin arbeitete. In ihrem Buch setzt sie aus Erinnerungssplittern, Anekdoten, Geschichten und Archivaufzeichnungen ein lebendiges, farbenfrohes Bild Büsums in der Nachkriegszeit zusammen. Sie schildert dabei akribisch, liebevoll, mit feinem Augenzwinkern und mit einem beeindruckenden Detailwissen nicht nur das Dorf und die Menschen, sondern gibt bei einem Spaziergang durch das Haus ihrer Kindheit auch Einblicke in ihre lange vor Ort ansässige Familie, die vom Seemannsleben geprägt ist. Ein eigener Abschnitt über die Arbeit der Tonnenleger, zahlreiche zeitgenössische Bilder und ein Glossar plattdeutscher Wörter und Redewendungen runden das Buch ab.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden