Kürzlich war ich eine Woche zu Besuch in Brasov / Rumänien – eine faszinierende Gegend mit deutschen Traditionen. Schön, wenn Erinnerungen daran aufgeschrieben werden!

Aus der Verlagsinformation: “Viscri / Deutsch-Weißkirch, das etwas abseits der großen Nationalstraßen ungefähr in der geografischen Mitte Rumäniens liegt, kennen mein Mann Roman und ich seit 25 Jahren. Die ersten vier Jahre waren wir als Urlauber hier. 1997 haben wir unsere Zelte in Deutschland abgebrochen und seitdem ganzjährig hier gelebt. Wir konnten den abgelegenen Ort auf dem Weg von totalitärer Herrschaft und fehlgeplanter Planwirtschaft in die globalisierte Welt beobachten und haben vieles erlebt, was uns als Franke und Rheinländerin völlig fremd war. Ich habe hier aufgeschrieben, wie wir das dörfliche Leben wahrgenommen und mit unserem Blick auf die Welt interpretiert haben.”

Über die Autorin:
Annette Schorb, geboren 1947 in Bergisch Gladbach im Rheinland, nach dem Studium in Bonn von 1971 bis 1996 Zahnärztin in München. Auf einer Urlaubsreise entdeckten sie und ihr Ehemann Roman Gihr ihre Liebe zu Rumänien und übersiedelten 1997 nach Viscri in Siebenbürgen. Hier hat sie über viele Jahre in der Leitung des Frauenvereins »Viscri începe« gearbeitet. Annette Schorb lebt heute mit Roman in Viscri und Berlin.