Für alle, die von der “Herbstmilch” nicht genug bekommen haben, hat die Autorin Roswitha Gruber ein ebenso lesenswertes Buch aus der Welt der Bergbauern geschrieben. Erschienen ist es im Rosenheimer Verlagshaus.

Roswitha Gruber
Erinnerungen einer Bergbäuerin
304 Seiten, laminierter Pappband
Preis [D] 9,95 € [A] 10,30 € [CH] 17,50 sFr.
ISBN 978-3-475-54003-5

In den Büchern der Autorin Roswitha Gruber wird Zeitgeschichte lebendig. Der Erfahrungsbericht der Bergbäuerin Sabine erzählt von ihrer schweren, arbeitsreichen Kindheit und Jugend, die vom Zweiten Weltkrieg überschattet wird. Auch später, an der Seite ihres Mannes, führt sie ein karges Leben, das von harter Arbeit geprägt ist. Der einzige Reichtum der Sennerin sind ihre zehn Kinder. Mit ihnen erleben sie viel Aufregendes, Schmerzliches, aber auch viele wunderschöne Stunden.

Zur Autorin:
Roswitha Gruber, wohnhaft in Reit im Winkl, hat bereits als 15-Jährige ihre ersten schriftstellerischen Versuche gemacht. Durch jahrelanges intensives Zuhören konnte sie viele bewegende Schicksale erfahren. In ihrem neuen Buch „Erinnerungen einer Bergbäuerin“ erzählt sie aus dem Leben der Sennerin Sabine, die am Tage ihrer goldenen Hochzeit auf die stolze Schar von 33 Enkeln und 16 Urenkeln zurückblicken kann.