Das Buch ist nicht nur allen Heinz-Erhardt-Fans an Herz zu legen. Aus der Verlagsinformation: “Heinz Erhardt war der Schelm der Nation. Keiner erzählte so himmlischen Käse wie er, der ursprünglich Pianist werden wollte, am Leipziger Konservatorium studierte, das ernste Fach dann aber zugunsten des Unernstes aufgab und als Kabarettist und Komiker Bühnen, Radio, Film und Fernsehen eroberte.

Wenn der begnadete Sprachdrechsler und Wortverdreher “Cognac statt rum”-stand, sich den Kopf darüber zerbrach, was ein “Apfel ohne -sine” oder “die Vita ohne -mine” wären und mit treuherzigem Gesicht “noch’n Gedicht” vortrug, krümmte sich das Publikum vor Lachen. Nachdem ein Schlaganfall dem “Großmeister des Lachens” (Die Welt) das Sprachzentrum zerstört hatte und er nicht mehr auftreten konnte, wurden seine Bücher und Schallplattenaufnahmen zu Bestsellern.

Rainer Berg / Norbert Klugmann
Heinz Erhardt
Die Biografie
Lappan Verlag, 2009

Lesen Sie auch das Interview mit Heinz Erhardts ältester Tochter!