Gut, dass die Greuel des Naziregimes und seiner Schergen in Büchern und Filmen dokumentiert und damit die Erinnerungen der Opfer vor dem Vergessen bewahrt werden. Eva Mozes Kor war mit ihrer Zwillingsschwester in Ausschwitz und hat die Hölle des Dr. Mengele überlebt. Lesen Sie Ihre erschütternden Erinnerungen!

Eva Mozes Kor ist zehn Jahre alt, als sie mit ihrer Familie nach Auschwitz verschleppt wird. Während die Eltern und zwei ältere Geschwister in den Gaskammern umkommen, geraten Eva und ihre Zwillingsschwester Miriam in die Hände des KZ-Arztes Mengele, der grausame “Experimente” an den Mädchen durchführt. Für Eva und ihre Schwester beginnt ein täglicher Überlebenskampf  …

Aus der Verlagsinformation:  Die wahre Geschichte einer Frau mit einem unbezwingbaren Überlebenswillen und dem Mut, die schlimmsten Taten zu vergeben. Eva Mozes Kor, geboren 1934, ist eine Überlebende des Holocausts und wurde zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Miriam von Josef Mengele für menschenverachtende medzinische Experimente missbraucht. Sie lebt heute in Terre Haute, Indiana, und ist eine international gefragte Referentin zu den Themen Holocaust, Menschenrechte und Ethik in der Medizin. Der Dokumentarfilm „Forgiving Dr. Mengele“ erzählt von ihrem Schaffen. Weitere Informationen zur Autorin sind unter www.candlesholocaustmuseum.org zu finden.

»Pflichtlektüre!« Markus Lanz

“Ein inspirierendes Buch, das von menschlicher Stärke, von berührender Geschwisterliebe und der Kraft der Versöhnung zeugt.” Die Welt/Andrea Huber

“Die Kunst des Vergebens ist eine hohe Kunst. Nicht jeder Betroffene beherrscht sie. Eva Mozes Kor hat aus der Vergebung eigene Kraft geschöpft. Ihre Stimme ist gewaltig.” Literatwo

»Eva Mozes Kors großes Thema ist die Vergebung.« Berliner Kurier

»Das Buch ist auch eine Liebeserklärung an Eva Mozes Kors Familie.« Berliner Morgenpost

“Ein unglaublich bewegendes Buch. Ich empfinde wirklich tiefste Bewunderung für diese Eva Mozes Kor, die das alles durchgestanden und überlebt hat.” LizzyNet.de

“Eine wahre Geschichte, die man gelesen haben sollte. Als Erinnerung an ihre Schwester, als Mahnung und als Botschaft vergeben und vergessen zu dürfen, hinterlässt uns die Autorin ein Plädoyer für den Willen zu überleben.” Buchwurm.info

“Dieses Buch – geschrieben für junge Leser – ist ein schockierendes Zeitzeugnis, eine Biografie fassungslosen Leids, aber auch eines unbeugsamen Willens beim täglichen Überlebenskampf während der NS-Zeit. Ein wirklich wichtiges Werk!” Leser-Welt.de