Ich hoffe, noch den Tag zu erleben, an dem der Psiram- und Wikipedia-Mobber-Szene das Handwerk gelegt wird! Einen lesenswerten Artikel mit juristischer Perspektive hat Helmut Roewer jetzt publiziert. Helmut Roewer ist auch Autor des Schwarzbuchs Wikipedia.

Er schreibt: “Zur Strafbarkeit des Handelns von Psiram. Der Blick fällt zwanglos auf eine weitgehend unbekannte Strafnorm, § 129 Strafgesetzbuch, die Bildung krimineller Vereinigungen. Hiernach macht sich strafbar, wer sich an einer Vereinigung beteiligt, deren Zweck (auch) das Begehen von Straftaten ist. Die bei Psiram einschlägige Straftat in der Straftat ist die Verleumdung (§ 187 StGB), denn genau hierum handelt es sich bei der wahrheitswidrigen Bezichtigung, ein Holocaustleugner zu sein. Und, nebenbei bemerkt, das Werben für solche Organisationen und ihre Unterstützung sind ebenfalls mit Strafe bedroht.”

Lesen Sie den ganzen Artikel hier!