Schriftstellerisches Werk und biografische Abstrafung

30.11.2015|Kategorien: Aus meinem Leben|Tags: |

Nach dem 19. Oktober brauchte ich einige Tage, bis mir bewusst geworden war, warum mich im Fall Akif Pirinçci die Frage zur Verhältnismäßigkeit zwischen Delikt und anschließendem Strafaufgebot bis hin zur öffentlichen Schändung so stark beschäftigt, obwohl ich keine persönliche Beziehung zu dem Autor habe und seine Pegida-Rede in Dresden vom 19. Oktober 2015 ebenso empörend empfinde, wie vermutlich Millionen andere Menschen auch (gleichwohl bin ich ein Bewunderer seiner schriftstellerischen Kunst, insbesondere der Katzenkrimis). Weiterlesen