Das Projekt zur transkulturellen Biographiearbeit habe ich schon einmal kurz vorgestellt. Nun erhielt ich kürzlich von einer der Teilnehmerinnen, Annemarie Schweighofer-Brauer aus Innsbruck, folgende Info:

“Das gerade abgeschlossene EU-Projekt (Grundtvig Multilaterale Partnerschaft) dauerte von 2010 bis 2012. PartnerInnen waren: Speha Fresia und Griot in Rom, die Mikolas Romeris Univesität aus Vilnius, die Suleyman Demirel Universität in Isparta, das Haus der Begegnung und meine Institution, das Institut für gesellschaftswiss. Forschung, Bildung und Information (FBI) in Innsbruck. Außerdem kamen noch die Swiss Federation for Adult Learning und Labor Transfer, Lugano, hinzu. Auch zu den Institutionen finden Sie mehr Information auf der Homepage.
 
Besonders spannend waren die Erfahrungen, die die litauischen und türkischen PartnerInnen in ihren Pilotkursen zu Transkultureller Biographiearbeit machten, da diese Herangehensweise in diesen Ländern noch weitgehend unbekannt ist – schon gar in universitären Settings.”

Dokumentationen inkl. ausgezeichnetem Katalog finden Sie hier: http://www.realizeproject.eu/index.php?id=10 und hier: http://www.uibk.ac.at/fbi/publikationen.html

Oder hier: TBWkurz_AT und Biographische Selbstreflexion_AT und  Manual_AT