Biographiegruppen (online)

Sie schreiben Ihre Lebenserinnerungen, brauchen aber Anregungen und Unterstützung? Dann kann die wöchentliche Biografiegruppe (online) unter Leitung des Biografen Dr. Andreas Mäckler das Richtige für Sie sein! Es gibt mehrere Biografiegruppen mit maximal fünf Teilnehmern, wählen Sie Ihren Termin!

Dienstag, 18-19 Uhr (derzeit kein freier Platz)

Mittwoch, 18-19 Uhr (ein freier Platz)

Donnerstag, 18-19 Uhr (derzeit kein freier Platz)

Kosten: EUR 195,- (inkl. 19 % MwSt.) für 12 Sitzungen
Die erste Sitzung zum Kennenlernen ist kostenfrei und unverbindlich! Wenn Sie sich anschließend verbindlich anmelden, erhalten Sie eine Rechnung a conto über 12 Sitzungen a 60 Minuten. Bis zu 2 Fehlzeiten werden Ihnen auf die kommenden Treffen gutgeschrieben, wenn Sie einmal nicht teilnehmen können.

Ablauf
Sie erhalten vorab den Einladungslink zur Biografiegruppe per E-Mail. Nach kurzer Selbstvorstellung der Teilnehmer – wer steht aktuell wo? – arbeiten wir in der Biografiegruppe an jeweils zwei der eingereichten Texte mit dem Ziel, dass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ungefähr nach einem Jahr die eigene Autobiografie als fertiges Buch edieren kann. Bei Bedarf gibt es Impulsreferate zum Handwerk des biografischen Schreibens von Dr. Andreas Mäckler.

Jetzt anmelden

Dr. Mäcklers Biografiegruppen bieten einen geschützten Raum, in dem die Teilnehmer an den Texten der eigenen Lebenserinnerungen arbeiten und sich über biografische Themen austauschen. Auf diese Weise erhalten Sie in der Biografiegruppe neben konkreten Tipps zur Verbesserung Ihrer Texte auch Erinnerungshilfen und Inspirationen zur eigenen Weiterarbeit daheim. Jede Biografiegruppe trifft sich kontinuierlich im wöchentlichen Turnus zunächst über 12 Wochen. Hier können Sie von der Hektik des Alltags abschalten und verschiedenste “Zeitfenster” öffnen, angeleitet und unterstützt von dem Biografen Dr. Andreas Mäckler.

Unsere Biografiegruppe fördert Erinnerungen auf vielfältige Weise: Die Teilnehmer erhalten Ideen und Handwerk, wie sie die Geschichten ihres Lebens noch besser festhalten und sammeln können, für sich selbst und für die Nachkommen. Durch Zuhören und Lektorieren der Teilnehmertexte werden weiterführende Fragen gestellt und es können neue Erkenntnisse und Antworten auf eine der zentralen Fragen des autobiografischen Schreibens kommen: Wie bin ich “Ich” geworden? Und: Was ist mir für die Zukunft wichtig? Die Anerkennung durch die Teilnehmer wird in der Biographiegruppe als sehr wohltuend empfunden. Oft wachsen die Gruppen zusammen. Begegnungen über die eigenen Lebensgeschichten sind eine besondere Art des Sich-Kennenlernen.

Datenschutzerklärung

Die Veranstaltung wird in Zoom gehalten. Die Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten nach Artikel 13 DSGVO finden Sie in der Datenschutzerklärung für Zoom des Biographiezentrums auf der Seite. Mit der Teilnahme an dem Meeting erklären Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer in der Datenschutzerklärung genannten personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. a).