A-Z: Top of the Blog

Gedanken zum Erscheinen des Schwarzbuchs Wikipedia

2021-02-08T14:20:28+01:0028.02.2020|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Der Autor Hermann Ploppa hat am 27. Februar 2020 auf seiner Facebook-Seite zum Erscheinen des Schwarzbuchs Wikipedia Worte gefunden, die mir aus dem Herzen sprechen: „Die Autoren vertreten durchaus sehr unterschiedliche Standpunkte, so dass hier wirklich einmal demokratischer Pluralismus praktiziert wird.“

Hi Mzungu! How are you? (2)

2021-02-08T14:20:39+01:0027.09.2017|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Leben, Uganda, meine 2. Heimat|

Seit 2009 fliegen wir jährlich zu den Eltern meiner Frau nach Uganda. Einiges habe ich darüber schon geschrieben. Diesmal wollten wir Abenteuer erleben, und was bietet sich mehr an als eine längere Fahrt mit einem typisch afrikanischen Überlandbus? Möglichst einem der billigeren, nicht klimatisiert [...]

Gespräch mit dem Musiker Uwe Cremer – Level Pi (Teil 1)

2021-02-08T14:21:23+01:0024.06.2011|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Leben|

Wer in meinen Biographie-Blog öfters hineinschaut, erkennt bei den Buch-Neuvorstellungen vielleicht eine Tendenz zu Musiker-Biographien. Das ist nicht zufällig. Seit meiner frühen Jugend habe ich drei Leidenschaften – neben den Frauen 😉 : Rockmusik, Malerei und Literatur. Ich klampfte als Pennäler auf einer geliehenen [...]

Vier Tage eingesperrt in der Transit Area des Airport Kairo

2021-02-08T14:21:24+01:0014.02.2011|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Leben, Uganda, meine 2. Heimat|Tags: |

Eigentlich wollte ich nach unserem Uganda-Aufenthalt der letzten zwei Wochen eine Fortsetzung meines Artikels Hi Mzungu! How are you aus dem Jahr 2009 schreiben, doch schon die Anreise war diesmal derart spektakulär, dass ich Ihnen lieber davon berichte.

Löschdiskussion bei Wikipedia beendet, Artikel über Andreas Mäckler bleibt

2019-10-05T10:26:07+01:0017.08.2010|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|Tags: |

Gnädiger Gott, ich danke Dir! Heute Nachmittag wurde die Löschdiskussion zum Artikel „Andreas Mäckler“ bei Wikipedia aufgehoben. Lesen Sie zur Vorgeschichte des Albtraums mit Happy End bitte hier, damit ich mich nicht wiederholen muss. In der Wikipedia-Öffentlichkeit einer Löschdiskussion mit groben Beleidigungen und falschen Tatsachenbehauptungen diffamiert [...]

Kein Millionär geworden mit Biographien – Weltverlag AG kündigt Insolvenz an

2010-08-04T16:37:55+01:0003.08.2010|Kategorien: A-Z: Top of the Blog|Tags: |

Eben meldete Bernd Hoyer, einer der Lizenznehmer des Weltverlags, im 15. Kommentar zu meinem Artikel Weltverlag AG: Millionär werden mit Biographien?, den ich am 1. März 2010 geschrieben habe und der seitdem zahlreiche Kommentierungen erfuhr, dass der Weltverlag Insolvenz angekündigt hat.  Um das Thema zu aktualisieren, über das ich [...]

Vergleich vor Gericht zu „Dr. Hope“: Filmproduktion muss 15.000 Euro an Prof. Marita Krauss zahlen

2019-08-11T10:01:17+01:0014.03.2010|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Filmbiographien|Tags: , , |

Der Streitfall, wie er auch in diesem Blog umfassend besprochen worden ist, ist für die beteiligten Autoren – Prof. Marita Krauss, Torsten Dewi und Katrin Kaiser (jetzt Tempel) – gütlich ausgegangen! Doch nicht nur das, der Vergleich vor dem Münchner Landgericht vom letzten Donnerstag, den [...]

Urheberrecht und biographische Sachverhalte: Filmbiographie „Dr. Hope“ – ein Plagiat?

2010-03-18T20:08:02+01:0001.03.2010|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Filmbiographien|Tags: , |

Das Leben schreibt die spannendsten Geschichten. Hatte ich gerade noch die zweiteilige Filmbiographie über „Dr. Hope“ in Arte (und später ZDF) angekündigt, kommen mir wenige Tage später Plagiatsvorwürfe zu Ohren, denen sich die Drehbuchautoren Torsten Dewi und Katrin Kaiser, jetzt Katrin Tempel, ausgeliefert sehen. [...]

Neuerscheinung: Wie schreibe ich meine persönliche Mythologie?

2019-09-17T14:17:38+01:0022.04.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Biographie schreiben, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Therapeutische Biographiearbeit|Tags: |

Lutz von Werders Bücher zum autobiographischen Schreiben sind eine Quelle der Inspiration – eines habe ich kürzlich ja besprochen. Mehr noch: Sie nicht durchzuarbeiten heißt, die eigene Biographie in ihrem Facettenreichtum nur ungenügend auszuloten. So widmet sich sein neues Werk der Heldenreise. Ich werde [...]

Warum Lebenserinnerungen veröffentlichen?

2009-11-10T12:22:48+01:0020.02.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Arbeitstagebuch, Deutscher Biographiepreis|Tags: , , |

Diese Frage stellen sich viele. Zuletzt las ich sie gestern abend in den Memoiren des Soziologen Peter L. Berger: Im Morgenlicht der Erinnerung – Eine Kindheit in turbulenter Zeit. Das Buch ist in engerer Wahl für den deutschen Biographiepreis 2009 nominiert, und ich gehöre [...]

Wieder lieferbar: Lutz von Werder’s Klassiker des Tagebuchschreibens

2021-02-08T14:21:44+01:0011.02.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Biographie schreiben, Biographisches Schreiben, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Therapeutische Biographiearbeit|Tags: , , , , , , , , , , , , , , |

Lutz von Werders Ratgeber zum kreativen und biographischen Schreiben sind immer eine große Freude zu lesen, und ein Gewinn für alle, die sich selbst und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln möchten. Im Juli 2008 ist eines seiner Standardwerke – gemeinsam verfasst mit Barbara Schulte-Steinicke, Dozentin für [...]

Musikalisch-meditative Reise entlang der eigenen Lebenslinie

2021-02-08T14:21:45+01:0001.02.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Biographische Meditationen, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , |

Alle Erfahrungen, die der Mensch im Laufe seines Lebens macht, sind nicht nur in seinem Gedächtnis, sondern auch im Körper und im Unterbewusstsein gespeichert. Scheinbar vergessen, liegen dort zahlreiche kostbare Erinnerungen wie in einer Schatztruhe, die geöffnet werden möch