Ich suche Menschen, die ihre Biografie schreiben

2011-08-08T08:39:50+01:0008.08.2011|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Autobiographisches Schreiben, Biographie schreiben lassen, Menschen und Biographien|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Den Artikel habe ich erstmals am 12. Februar 2009 geschrieben und am 10. November 2009 aktualisiert – daher die älteren Kommentare. Weil er immer noch aktuell ist, stelle ich ihn mal wieder nach vorne.

Autobiographie schreiben, um nicht vergessen zu werden

2021-02-08T14:21:43+01:0022.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Menschen und Biographien|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Am Sonntag, den 22. Februar 2009, las ich anlässlich einer Jubiläumsveranstaltung in Bad Bergzabern (bei Karlsruhe) aus den Memoiren meines Großvaters Justus Geiß (1882-1965), ein Mann, den Sie vermutlich nicht kennen. Doch in dem schönen Kurort hat er Bedeutung. Er ließ vor 80 Jahren [...]

Fake it till you make it?

2009-03-18T21:59:59+01:0017.02.2009|Kategorien: Teilnehmerstimmen zu den Biografiekursen|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Ich wäre nicht der erste Anbieter biografischer Dienstleistungen, der seine lobenden Kundenstimmen selbst geschrieben hätte („Das sagen unsere Kunden“). Gerade noch vor kurzem hat einer der Kollegen im Umfeld der „professionellen Berufsbiografen“ die begeisterten Kundenstimmen in der gleichen Geschwindigkeit selbst geschrieben, wie sein Angebot [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 1)

2021-02-08T14:21:44+01:0014.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

Hiermit eröffne ich die Reihe Biographien in Fortsetzung mit dem neuen Buch von Doris Lange, das rechtzeitig zu Weihnachten 2008 als Privatdruck im Verlag des Biographiezentrums ediert wurde. Das Buch hat 104 Seiten. Hier lesen Sie die nächsten Tage täglich rund 5-10 Seiten über [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 2)

2010-03-01T22:24:23+01:0013.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

Als Dora von einer neugierigen jungen Kollegin, mit der sie sich für eine Spielzeit lang die Theatergarderobe teilte und die abends zuvor beobachtet hatte, wie der noch „toll aussehende ältere Herr“ sie mit dem Auto abholte, ungeniert gefragt wurde, ob sich zwischen ihnen denn [...]

Kommentare deaktiviert für Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 2)

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 3)

2021-02-08T14:21:44+01:0012.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

Fünfunddreißig Jahre nach ihrer ersten Begegnung war für Dora dieser schicksalsvolle Tag gekommen, an dem sie den schmerzlichen Verlust des langjährigen geliebten Freundes Hellmut zu beklagen hatte. Da ihr über Monate schon wieder im Theater eine kleine Gastrolle übertragen worden war, kam sie einen [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 4)

2014-02-21T17:21:00+01:0011.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

„Dorchen“, hatte Hellmut mehrfach gesagt, „wenn du die Papiere mal erbst, dann brauchst du dir keine Sorgen mehr um deine Zukunft zu machen, dann bist du eine Millionärin! Dann machst du eben alleine all die Weltreisen mit der „Queen Elisabeth“ oder einem anderen Luxusschiff, [...]

Kommentare deaktiviert für Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 4)

Wieder lieferbar: Lutz von Werder’s Klassiker des Tagebuchschreibens

2021-02-08T14:21:44+01:0011.02.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Biographie schreiben, Biographisches Schreiben, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Therapeutische Biographiearbeit|Tags: , , , , , , , , , , , , , , |

Lutz von Werders Ratgeber zum kreativen und biographischen Schreiben sind immer eine große Freude zu lesen, und ein Gewinn für alle, die sich selbst und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln möchten. Im Juli 2008 ist eines seiner Standardwerke – gemeinsam verfasst mit Barbara Schulte-Steinicke, Dozentin für [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 5)

2014-02-21T17:21:29+01:0010.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

Äußerlich ruhig, doch innerlich aufgewühlt, verabschiedete sich Dora von ihrer Erbnichte. So hatte sie das nicht geplant. „Aber, was habe ich denn erwartet?“, sagte sie zu sich selbst, als sie im Bus saß, um nach Hause zu fahren. Und dann war sie sogar ein [...]

Kommentare deaktiviert für Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 5)

Wikipedia und die lexikalische Unsterblichkeit

2019-10-05T10:27:43+01:0010.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Autobiographisches Schreiben, Biographie schreiben lassen, Wikipedia / Casus Mäckler|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Vor kurzem warf mir ein Kollege aus der Szene der „professionellen Berufsbiografen“ vor, den Lexikon-Artikel über mich in Wikipedia selbst reingestellt zu haben. Das stimmt. Jeder kann sich dort lexikalisch verewigen… sofern er mit seinem Werk eine öffentliche Relevanz nachweist! Das ist bei mir [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 6)

2014-02-21T17:22:32+01:0009.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

Dann berichtete Dora von den Konten von Frau Edith Martin, der Schwester des Erblassers, für die sie nach dessen Steuererklärungen für Erbschaft und Schenkung auch noch einmal 8.400,- DM Erbschaftssteuern zu zahlen hatte. Und das war so gekommen: Nachdem Herr Häußler etwa zwei Wochen [...]

Gefängnisbiographie als Roman

2014-02-21T18:53:03+01:0009.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Biographie schreiben, Therapeutische Biographiearbeit|Tags: , , , , , , , , , , , |

Mein Blog ist jetzt 14 Tage online, und schon kam gestern die erste Arbeitsanfrage: Eine Knastbiographie sollte im Auftrag eines Verlags publikationsreif gemacht, also nicht nur korrigiert, sondern auch gekürzt und umgeschrieben – in Spannung gebracht werden. Die Mängel des Manuskripts fielen sofort ins [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 7)

2014-02-21T17:23:23+01:0008.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

Der noble schwarze Bechstein-Flügel wurde von Doras telefonisch informiertem geliebten Theater, auf dessen Bühne sie über Jahre hindurch so eine amüsante und beglückende Zeit erlebt hatte, hocherfreut als Geschenk der vermeintlichen Millionärin entgegen genommen und sofort abgeholt. Nachdem man für das Renovieren und Stimmen [...]

Doris Lange Biographie: Erbbetrug (Teil 8)

2010-03-01T22:25:27+01:0007.02.2009|Kategorien: Lebenserinnerung: Doris Lange|Tags: , , , , , , , , , , , |

E p i l o g Seit Jahren schon schickte Dora kurz vor Weihnachten ihrer Widersacherin Annelie anlässlich des Jahreswechsels immer ein paar Grüße in der Hoffnung, dass diese ihren begangenen Diebstahl inzwischen längst bereute, und um an ihren Anstand zu appellieren, denn dass [...]

Testament und Autobiographie

2010-06-08T17:56:49+01:0006.02.2009|Kategorien: Aus meinem Leben, Biographische Meditationen|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , |

Haben Sie Ihr Testament schon geschrieben? Ich habe mir damit 50 Jahre lang Zeit genommen und sie immer wieder verdrängt, diese Vorstellung, was passieren soll, wenn man gestorben ist. Haben Sie es gerade bemerkt, diese indifferente Formulierung „man“, mit der „man“ sich so gerne [...]

Auftragsbiografien – ein Fass ohne Boden?

2015-05-21T16:47:31+01:0004.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Autobiographisches Schreiben, Biographie schreiben lassen|Tags: , , , , , , , , |

Immer wieder – zuletzt gestern nachmittag – werde ich von Kunden und Journalisten danach gefragt, wer der Biografie-Anbieter sei, der mit rund 10-seitigen Verträgen seine Kunden bindet und damit vor dem Landgericht aktenkundig wurde.

Biografischer Roman über das PTBS

2020-11-11T15:25:37+01:0003.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Menschen und Biographien, Therapeutische Biographiearbeit|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Was ist ein posttraumatisches Belastungssyndrom (PTBS)? Das wusste ich auch nicht, bevor ich von der tschechischen Autorin Eva Lexa-Lexova als Lektor für dieses 1160-seitige Buch (ja: 1160 Seiten!) engagiert worden bin, das jetzt zunächst als E-Book bei Ciando.de veröffentlicht worden ist.

Bücherliste: Fragen zur Selbstbefragung

2019-09-11T12:48:25+01:0002.02.2009|Kategorien: Biographie schreiben|Tags: , , , , , , , , , , , , , , |

Fragen öffnen Erinnerungsräume. Für viele sind sie Grundlage der biographischen Arbeit, um sich selbst und anderen auf die Spur zu kommen. Manche Fragenkataloge in dieser kleinen Bücherliste sind trivial und genügsam, andere subtil und tricky – suchen Sie sich das aus, was Sie weiterbringt. [...]

Kommentare deaktiviert für Bücherliste: Fragen zur Selbstbefragung

Sind Tiere nicht biographiewürdig?

2009-11-10T12:04:19+01:0002.02.2009|Kategorien: Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Manche Kollegen in der Biographen-Szene rümpfen die Nase über Tierbiographien, als seien Tiere minderwertige Geschöpfe, deren Lebenslauf und Schicksal keine Aufzeichnung verdiene. Für viele Menschen sind Tiere jedoch die besseren Freunde und Wegbegleiter. Wer von uns hat nicht die Lassie- und Flipper-Filme mit Tränen [...]

Automobil für eine Autobiografie

2021-02-08T14:21:45+01:0002.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Biographie schreiben lassen, Firmenchroniken|Tags: , , , , , , , , , , , , |

„Unser Angebot ist diskret“ – so werben wir auf www.xlibri.de. „Wir schreiben Ihre Autobiografie als Ghostwriter anonym, stehen Ihnen aber auch als Co-Autor zur Seite, wenn Sie nicht über die Zeit oder das Knowhow verfügen, Texte spannend und substantiell zu verfassen. Wir sind keine Schattengestalten, [...]

Als Kind die Seele Chinas entdecken

2009-11-10T12:05:52+01:0002.02.2009|Kategorien: Menschen und Biographien, Neu auf dem Buchmarkt 2009 (1), Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Es gibt nichts schöneres, als die Erfolgsmeldungen meiner Autoren! Heute beispielsweise die Mail von Jürgen Jungnickel. Ich habe seine Lebenserinnerungen im Verlag des Biographiezentrums ediert: Im Bambuskäfig – Meine Erlebnisse als Kind in China 1940–1949. Meine Kollegin Karin Midwer aus Hamburg hat die Pressearbeit [...]

Kommentare deaktiviert für Als Kind die Seele Chinas entdecken

„Biographie“ oder „Biografie?“

2021-02-08T14:21:45+01:0031.01.2009|Kategorien: A-Z: Top of the Blog|Tags: , , , , , , , |

Diese Frage wird mir in unseren Schreibkursen immer wieder gestellt: „Soll ich ‚Biographie‘ mit ph oder f schreiben?“ Das können Sie selbst entscheiden. Wir schreiben das Biographiezentrum mit ph, weil es der tradierten Schreibweise entspricht (altgriechisch: Bios = Leben, graphein = schreiben). Auch in [...]

Kommentare deaktiviert für „Biographie“ oder „Biografie?“

Der Blick in die Vergangenheit

2009-02-12T23:34:45+01:0031.01.2009|Kategorien: Therapeutische Biographiearbeit|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Wir alle haben schmerzhafte Punkte in unserem Lebenslauf: Lebenskrisen, Krankheit, Trennung von Partnern, Tod naher Menschen, wirtschaftliche Probleme bis hin zur Insolvenz. Bei älteren Generationen kommt das Trauma der beiden Weltkriege hinzu. Da gibt es viele, die daraus folgern, den Blick in die eigene [...]

Kommentare deaktiviert für Der Blick in die Vergangenheit

Block-Training und Biographiearbeit

2009-02-12T23:35:31+01:0030.01.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Verlag des Biographiezentrums|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Eben rief Elke Kauffmann an, Trainerin und Frau von Walter Kauffmann, dem Mann, der 1981 das BLOCK-TRAINING gründete. Wie immer ein belebendes Gespräch, das mich sehr erfreut hat, denn 2003 nahm ich am Block-Training teil, das mir ausserordentlich gut getan hat. Vier Jahre später [...]

Kommentare deaktiviert für Block-Training und Biographiearbeit