>Tag:Firmenchronik

Ich suche Menschen, die ihre Biografie schreiben

08.08.2011|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Autobiographisches Schreiben, Biographie schreiben lassen, Menschen und Biographien|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Den Artikel habe ich erstmals am 12. Februar 2009 geschrieben und am 10. November 2009 aktualisiert – daher die älteren Kommentare. Weil er immer noch aktuell ist, stelle ich ihn mal wieder nach vorne.

Neue Firmenchronik: Vom Hufschmied zum Maschinenbau

19.03.2010|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Firmenchroniken|Tags: |

Ich glaube, jeder Biograph und Ghostwriter bekommt die Kunden, die zu ihm passen. Bei mir sind das in letzter Zeit wohl mittelständische Handwerksbetriebe, die als Hufschmied begonnen und sich dann weiterentwickelt haben. Zumindest legen das zwei der Firmenchroniken nahe, die ich in letzter Zeit geschrieben und produziert habe.

Autobiographie schreiben, um nicht vergessen zu werden

22.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Menschen und Biographien|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Am Sonntag, den 22. Februar 2009, las ich anlässlich einer Jubiläumsveranstaltung in Bad Bergzabern (bei Karlsruhe) aus den Memoiren meines Großvaters Justus Geiß (1882-1965), ein Mann, den Sie vermutlich nicht kennen. Doch in dem schönen Kurort hat er Bedeutung. Er ließ vor 80 Jahren – zunächst unter dem Gelächter der Stadtverwaltung – auf eigenes Risiko die Petronella-Heilquelle erbohren. Ein Weg von seinem Wohnhaus in den Kurpark ist später nach ihm benannt worden. 1957 erhielt er das Bundesverdienstkreuz. Weiterlesen

Testament und Autobiographie

06.02.2009|Kategorien: Aus meinem Leben, Biographische Meditationen|Tags: , , , , , , , , , , , , , , , |

Haben Sie Ihr Testament schon geschrieben? Ich habe mir damit 50 Jahre lang Zeit genommen und sie immer wieder verdrängt, diese Vorstellung, was passieren soll, wenn man gestorben ist. Haben Sie es gerade bemerkt, diese indifferente Formulierung “man”, mit der “man” sich so gerne aus der Konkretion schleicht? Richtig muss es heißen: “Wenn ich gestorben bin”, denn dieser Tod ist meiner! Nicht “man” stirbt, sondern ich sterbe bzw. bin schon gestorben, wenn meine Familie das Testament liest. Das muss ich mir vorstellen, während ich jetzt meinen letzten Willen formuliere: Ich bin gestorben und meine Frau, meine Kinder und engen Freude sitzen mit verweinten Augen im Wohnzimmer und lesen meine Verfügung, z.B. dies: Weiterlesen

Auftragsbiografien – ein Fass ohne Boden?

04.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Autobiographisches Schreiben, Biographie schreiben lassen|Tags: , , , , , , , , |

Immer wieder – zuletzt gestern nachmittag – werde ich von Kunden und Journalisten danach gefragt, wer der Biografie-Anbieter sei, der mit rund 10-seitigen Verträgen seine Kunden bindet und damit vor dem Landgericht aktenkundig wurde.

Bücherliste: Fragen zur Selbstbefragung

02.02.2009|Kategorien: Biographie schreiben|Tags: , , , , , , , , , , , , , , |

Fragen öffnen Erinnerungsräume. Für viele sind sie Grundlage der biographischen Arbeit, um sich selbst und anderen auf die Spur zu kommen. Manche Fragenkataloge in dieser kleinen Bücherliste sind trivial und genügsam, andere subtil und tricky – suchen Sie sich das aus, was Sie weiterbringt.

Hier eine kleine Auswahl aktueller Bücher, alphabetisch geordnet und verlinkt mit Amazon, so dass Sie sich informieren können:

Automobil für eine Autobiografie

02.02.2009|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Biographie schreiben lassen, Firmenchroniken|Tags: , , , , , , , , , , , , |

“Unser Angebot ist diskret” – so werben wir auf www.xlibri.de. “Wir schreiben Ihre Autobiografie als Ghostwriter anonym, stehen Ihnen aber auch als Co-Autor zur Seite, wenn Sie nicht über die Zeit oder das Knowhow verfügen, Texte spannend und substantiell zu verfassen. Wir sind keine Schattengestalten, die sich mit ihrem Angebot (zumeist dem Verfassen wissenschaftlicher Schriften, Doktorarbeiten etc.) am Rande oder gar in der Illegalität befinden.

Referenzen von uns finden Sie daher dort, wo sie ausdrücklich erwünscht worden sind, weil professionelle Hilfe beim Schreiben von Büchern keine Schande, sondern ein Gütesiegel ist.” Weiterlesen