>Aus meinem Arbeitstagebuch

Aus meinem Arbeitstagebuch

Neuerscheinung: Autobiografie Manfred Kurrle, Gründer einer Naturschutzstiftung

11.08.2018|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Neu auf dem Buchmarkt 2018, Verlag des Biographiezentrums|

Ich freue mich, an einer lesenswerten Autobiografie mitgewirkt zu haben. Manfred Kurrle ist ein außergewöhnlicher Lebensweg gelungen, den er in einem sorgfältig edierten Erinnerungsbuch dokumentiert.

Aus der “Praxisarbeit Biographie”

07.11.2017|Kategorien: Akademie des Biographiezentrums, Auftragsbiographik, Aus meinem Arbeitstagebuch, Ausbildung Biographin / Biograph, Teilnehmerstimmen zu den Schreibkursen|

Schöner Bericht über Modul III der “Praxisarbeit Biographie”, den Claudia Löschner (Stuttgart) geschrieben hat. Kursinhalt: Von der Textüberarbeitung zum druckreifen Text. Mich macht es glücklich, mein Wissen und meine Erfahrung aus 30 Jahren Berufserfahrung als Publizist an kommende Biografinnen und Biografen weiterzugeben. Lesen Sie den Bericht hier!

Neues Buchprojekt: Beiträge zum “Schwarzbuch Wikipedia” gesucht

19.10.2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

„Freies Wissen für alle“, „Wikipedia muss Weltkulturerbe werden“, „eine der meistbesuchten Webseiten im Internet“ – das alles klingt großartig. Doch auf der Plattform der Wikipedia haben sich auch Phänomene entwickelt, die durch Filme wie „Die dunkle Seite der Wikipedia“ zunehmend öffentlich thematisiert werden: Mobbing, Stalking, Diffamierung von Personen und Unternehmen, zum Teil mittels gezielt eingesetzter Falschinformationen.

Andreas Mäckler in der Abendschau (BR)

23.06.2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Manchmal hat man Glück und dann auch weniger: Durch Helmut Kohls Tod am 16. Juni 2017 wurde meine Interviewzeit an diesem Tag in der Abendschau des BR kurzfristig von 10 auf 4 Minuten gekürzt. Mag die Würze also in der Kürze liegen: Ab Minute 23.04 gehts los. Oder hier auf YouTube.

Jubiläum: 30 Jahre mein Buch “Was ist Kunst..?”

31.05.2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben|

Zum 25-jährigen Jubiläum am 21. Juli 2012 hatte ich noch getitelt: “25 Jahre mein Buch ‘Was ist Kunst …?’ erfolgreich auf dem Buchmarkt.” Jetzt muss es leider nach mehreren Auflagen heißen: “Nicht mehr auf dem Buchmarkt.” Ein weiterer Nachdruck war in den letzten Jahren nicht mehr rentabel für den Verlag Dumont, mit dem ich vier Bücher realisiert habe. Gern denke ich aber an die Zusammenarbeit zurück.

Infobrief (März 2017) von LebensMutig erschienen

14.03.2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Biographiearbeit|

Den neuen Infobrief von LebenMutig – Gesellschaft für Biografiearbeit habe diesmal ich geschrieben; heute wurde er versendet. Eine Kollegin schrieb wenige Stunden später:

Neuerscheinung: Meine Bandbiografie der Spider Murphy Gang

21.12.2016|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Neu auf dem Buchmarkt 2017, Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Der “rote Faden” im Leben eines jeden Menschen gehört in der Biografik zu den Schlüsselelementen, um den eigenen Werdegang rückblickend zu begreifen. Natürlich gibt es – weil wir facettenreiche Wesen sind – mehrere Grundzüge, die jeder von uns vereint. Bei mir hat sich von Kindheit an die Rockmusik zu einem der roten Fäden meines Lebens entwickelt, der sich nun 50 Jahre durch mein Dasein zieht. Es gibt wohl Millionen Kids, die gern Rockstars geworden wären; auch ich gehörte damals dazu – erfolglos. So bin ich Autor geworden und freue mich jetzt, eine Bandbiografie verfasst zu haben, die zum 1. April 2017 im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erscheint. Eine Leseprobe finden Sie hier. Weiterlesen

Buchpremiere in Frankfurt: “Wege zur Biografie”

15.06.2016|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Biographiezentrum, Neu auf dem Buchmarkt 2016|

Öffentliche Reden sind eine Herausforderung. Natürlich schreibe ich vorher den Text, dessen Lesung ich mehrmals laut übe, doch dann befreie ich mich davon und spreche in der Veranstaltung vielfach frei, beginnend damit, an den Vorredner anzuknüpfen und/oder auf die individuelle Situation der Veranstaltung und deren Örtlichkeit einzugehen. Deshalb hier mein Text zur Eröffnung der Buchpremiere unseres neuen Handbuchs für Biografen im Festsaal der Frankfurter Diakonissen, das Michaela Frölich und Grit Kramert herausgegeben haben, unter Vorbehalt. Vor Ort habe ich noch etwas mehr – und wohl auch lustigeres – zur Einführung in den Abend gesagt. Weiterlesen

Interview mit Klaus Marschall, der die Franz-Trojan-Autobiografie weitgehend schrieb

28.01.2016|Kategorien: Auftragsbiographik, Aus meinem Arbeitstagebuch, Neu auf dem Buchmarkt 2015, Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Ergänzend zu meinen Bemerkungen zum Schreiben der Autobiografie von Franz Trojan erschien heute ein facettenreiches Interview mit Klaus Marschall: Interview-Klaus-Marschall

Bemerkungen zum Schreiben der Autobiografie von Franz Trojan (Ex-Spider Murphy Gang)

21.12.2015|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Neu auf dem Buchmarkt 2015, Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Wie wird man prominent? Wohl so mancher stellt sich diese Frage und findet eine Vielzahl von Antworten. Außergewöhnliche Leistungen und Talente können den Weg zur Ruhmeshalle erleichtern, oder die Allianz mit entsprechenden Partnern. Doch ganz allein erreicht man den Promistatus natürlich nicht, es bedarf auch eines Publikums sowie entsprechender Medien, die inszenieren und damit Geld verdienen. Diskrepanzen zwischen Mensch und Image sind da unvermeidlich, wenn man einer prominenten Person persönlich oder im Interview begegnet, die kaum einen vollständigen Satz zu äußern vermag (ich spreche nicht nur von Fußballstars). Liest man dann deren Autobiografie in einem opulenten Buch, die flüssig geschrieben und inhaltlich facettenreich zu Papier gebracht worden ist, mag die Verwunderung noch größer werden. Da haben Co-Autoren dann ganze Arbeit geleistet, denn das, was ein Promi in wenigen Stunden erzählt, und dem, was anschließend vom Autor in Hunderten von Arbeitsstunden und häufig über Jahre hin zu Papier gebracht, nachrecherchiert und wohlfeil formuliert worden ist, liegen Welten. Weiterlesen

Kommentare zu unserem Thriller: Die Domina (2)

10.06.2015|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Neu auf dem Buchmarkt 2015|

Seit zehn Tagen ist der Krimi von Marleen Winterfeld und mir jetzt auf dem Markt, und mit Interesse verfolge ich erste Reaktionen, u.a. bei Amazon. Schmunzeln musste ich bei der Kategorie “Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen”: “Stirb noch nicht, ich spritz gleich ab! Vom eigenen Mörder benutzt und erniedrigt”, oder “Erniedrigung und Schmerz: Ein reales BDSM-Erlebnis (Domina – Femdom – BDSM-Geschichte) (Dark Quickie)”, oder “Herrin Samira: Unterwerfung an der Uni (Dominante Frauen 4)” oder “Herrin, Sadistin und Ehefrau – Die Abrichtung des Mannes zum Ehesklaven”. Weiterlesen

Kommentare zu unserem Thriller: Die Domina (1)

01.06.2015|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Neu auf dem Buchmarkt 2015|

Neu erschienen – zunächst als Ebook (KNAUR eRIGINALS) – ein Thriller, den die Hamburger Domina Marleen Winterfeld und ich in den Jahren 2007 bis 2015 geschrieben haben. Lady Marleen hatte mich zunächst als Lektor für eine Sammlung von Kundenbriefen engagiert, die sie edieren wollte, und so lernten wir uns in unseren unterschiedlichen Professionen kennen. Irgendwann entstand die Idee, zusammen einen Thriller zu schreiben, und wir machten uns online ans Werk. Hier ist es.

Neuerscheinung: Enikö Nagy – Sudanese Moments

18.09.2014|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Neu auf dem Buchmarkt 2014|

Das schönste und großartigste Werk, mit dem ich, selbst Autor und Herausgeber, jemals – und es sei es in diesem Fall nur im Vertrieb über Sequenz Medien / xlibri.de – zu tun hatte: SAND IN MY EYES – SUDANESE MOMENTS (150 x 230mm, HC, über 550 Fotos und 250 poetische Texte, mit einem Vorwort der UNESCO. ISBN 9783940190079).

Erinnerungen an Spider Murphy Gang und ihre Songs gesucht

24.07.2014|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Langsam wird es amtlich: Seit rund einem Vierteljahr schreibe ich die autorisierten Bandbiographie der Spider Murphy Gang, nachdem ich alle Teile meiner Autobiographie von Franz Trojan (Ex-SMG-Drummer) zur Weiterarbeit an Klaus Marschall abgegeben habe. Deren Buch erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2015 beim Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf. Neben Klaus Marschall zeichne ich darin als Co-Autor.

Spanische Edition der Biographiekurse auf Startnext

11.05.2014|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch|

Liebe Interessenten und Teilnehmer meiner Biographiekurse, bitte unterstützt die Produktion der spanischen Edition meiner Biographiekurse auf http://www.startnext.de/schreibkurse-lebensgeschichten!

Mein neuer Glückskurs demnächst online

30.04.2014|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch|

Kürzlich sagte ich zu meiner Frau: “Schatzi, was bin ich froh! Ich komme gut voran mit meinem neuen Glückskurs. In zwei Wochen bin ich fertig mit dem Schreiben, wenn es weiter so gut läuft.”

Wie ich den Kunstwissenschaftler Reinhold Fäth wieder traf (3)

21.02.2014|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben|

Am Donnerstag, den 13. Februar 2014 führte mich mein Weg von Bayern zum Biographiezentrum in Bad Sooden-Allendorf auch nach Apolda zu Reinhold Fäth. Ich sehe es realistisch: In diesem Leben leiste ich voraussichtlich keine Forschungsarbeiten mehr zur anthroposophischen Malerei. Deshalb habe ich ihm nach unserem ersten Treffen meine Fachbibliothek zu diesem Thema geschenkt, die ich während meiner Promotionszeit und danach angeschafft hatte.

Neuerscheinung: Lepeler Kriegsschicksale

22.06.2013|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Neu auf dem Buchmarkt 2013|

Manche Bücher, die ich mit der xlibri.de Buchproduktion ediert habe, bleiben mir wohl für lange Zeit im Gedächtnis. Eines davon ist das neue Buch von Hinrich Rüßmeyer, der mir dazu schrieb:

Wie ich den Kunstwissenschaftler Reinhold Fäth wieder traf (2)

12.06.2013|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben|

Eine schöne Nachricht erhielt ich kürzlich von dem Kunstwissenschaftler Reinhold Fäth.Das Museum für moderne Kunst in Olomouc (Olmütz, Tschechien) beginnt mit einer umfangreichen Retrospektive anthroposophischer Kunst, über die ich vor rund 25 Jahren promoviert habe. Kuratoren und Herausgeber der Publikation sind Reinhold J. Fäth (Apolda) und David Voda (Olomouc). Voraussichtliches Datum: 9.10.2014 – 31.1.2015. Weitere Infos finden Sie hier: AENIGMA_expose_2013

Paul Schmitz’ “Kriegskind” im “LeseZeichen” des BR

22.10.2012|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Neu auf dem Buchmarkt 2012|

Schöner Erfolg für “meinen” Autor Paul Schmitz und auch für mich als Lektor und Ghostwriter, der das Manuskript mit dem Bildmaterial so vorproduziert hat, dass das Buch eine gute Chance auf dem Buchmarkt hat. Hier die Ankündigung des BR:

Neuerscheinung mit Kurzkrimi von mir: Mordsappetit

15.10.2012|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch|

“Ist immer für Überaschungen gut” – so könnte eines meiner Lebensmotti lauten. Und dazu zählt auch meine kleine Produktion von Kurzkrimis, die ich seit rund 20 Jahren pflege. Einer davon ist jetzt in der Anthologie Mordsappetit erschienen, herausgegeben von Angela Eßer und erschienen im Verlag Ars Vivendi.

Warum ich Franz Trojans Autobiographie nicht weiter schreibe

08.10.2012|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Weil ich immer wieder darauf angesprochen wurde, folgendes Statement. Auch wenn es bedauerlich ist: Ich habe das Biographieprojekt mit Franz Trojan (siehe auch hier und hier) zwischenzeitlich auf Eis gelegt. Das hat inhaltliche und wirtschaftliche Gründe. Ohne die Zusammenarbeit mit der Spider Murphy Gang wollte keiner der Verlage, die ich angesprochen habe, das Projekt haben – der Hannibal Verlag (Koch Media) hätte bei einer Mitarbeit von Günther Sigl und SMG durchaus Interesse gehabt.

Teilnehmerstimme zum Großen Biographiekurs

25.08.2012|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Teilnehmerstimmen zu den Schreibkursen|

Über Feedback zu meinen Biographiekursen freue ich mich immer, zumal sie in den allermeisten Fällen positiv ausfallen. So auch diese von Gertud Hug in der Schweiz, die mir vor wenigen Tagen mailte:

Jubiläum: 25 Jahre mein Buch “Was ist Kunst..?” erfolgreich auf dem Buchmarkt

21.07.2012|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben|

Wie die Zeit vergeht: ein Vierteljahrhundert! Ich sehe mich noch heute mit 54 Jahren als jungen Mann – sei er mit hübschen jungen Frauen zusammen oder beim Studium der Kunstgeschichte in Marburg (was ja durchaus zusammengehört 😉 ). Okay okay: Auch wenn das nur noch eine dämliche Altherren-IIllusion ist, bleibt zumindest die Erinnerung (bis auch die leider erlöscht).

Im Ernst: In Marburg legte ich im November 1982 den Grundstein zu einer Reihe von Büchern, deren mithin erfolgreichstes Was ist Kunst…? werden sollte und heute noch vom Dumont Buchverlag in ich-weiß-nicht-wievielter Auflage verkauft wird (neben neuen Auflagen gab es mehrere unveränderte Nachdrucke, die ich irgendwann nicht mehr gezählt habe). Weiterlesen