>Schwarzbuch Wikipedia

Schwarzbuch Wikipedia

Kleiner biographischer Fragebogen: Andreas Mäckler

11.03.2020|Kategorien: Andreas Mäckler Interviews, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Jede Woche werden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in der Jungen Freiheit – Wochenzeitung für Debatte kurz vorgestellt, u. a. Helmut Markwort (Publizist), Reinhard Mey (Liedermacher), Eric Burdon (Rock- und Blues-Legende), Alexander Kluge (Filmemacher & Schriftsteller). Nun wurde ich für die Ausgabe vom 13. März 2020 anlässlich der Publikation des Schwarzbuchs Wikipedia […]

Wikipedia-Autoren (5b): Wolfgang A. Kirchmeier alias Agathenon

11.03.2020|Kategorien: Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Zur Vorgeschichte siehe hier und hier.

Gestern sah ich in der 3sat-Mediathek Jakob Augsteins Kulturdokumentation “Die empörte Republik” (verfügbar auf 3sat bis 22.11.2020). Eine Bemerkung beschäftigte mich: Dass die meisten Mobber und Querulanten im Internet zur älteren Generation gehören. Da dachte ich sofort an Wolfgang A. Kirchmeier, Jahrgang 1969.

Gedanken zum Erscheinen des Schwarzbuchs Wikipedia

28.02.2020|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Der Autor Hermann Ploppa hat am 27. Februar 2020 auf seiner Facebook-Seite zum Erscheinen des Schwarzbuchs Wikipedia Worte gefunden, die mir aus dem Herzen sprechen: „Die Autoren vertreten durchaus sehr unterschiedliche Standpunkte, so dass hier wirklich einmal demokratischer Pluralismus praktiziert wird.“

Wikipedia-Autoren (5a): Wolfgang A. Kirchmeier alias Agathenon, oder: Wie ich doch KEIN FALL für den Verfassungsschutz wurde

12.07.2019|Kategorien: Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Zur Vorgeschichte lesen Sie bitte hier ...

Erwartungsgemäß erhielt ich heute das Schreiben vom Bundesamt für Verfassungsschutz, das bescheinigt: “Die Voraussetzungen des § 15 Abs. 1 Satz BVerfSCHG sind vorliegend erfüllt. Wir teilen Ihnen deshalb mit, dass hinsichtlich des von Ihnen in Ihren o.a. Schreiben vorgetragenen Sachverhalts dem BfV lediglich das Schreiben des Herrn Kirchmeier vom 23. Mai 2019 an Sie vorliegt, welches das BfV in Kopie erhalten hat. Weitere Informationen zu Ihrer Person liegen hier nicht vor. Insbesondere wurden aufgrund dieses Schreibens keine Daten zu Ihrer Person in Dateien gespeichert; das gilt auch für etwaige diesbezügliche Hinweise auf Speicherungen in Akten.” Weiterlesen

Schwarzbuch Wikipedia (6): Auftragsbiografien?

13.06.2019|Kategorien: Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Gibt es “Halbwahrheiten”? “Viertelwahrheiten”? “Achtelwahrheiten” etc. bis hin zu niedrigsten homöopathischen “Wahrheits-Dosierungen”? Das könnte man annehmen angesichts der Millionen Verzerrungen und Fehler, die in der deutschsprachigen Wikipedia stecken.

Wikipedia-Autoren (5): Wolfgang A. Kirchmeier alias Agathenon, oder: Wie ich zum “Fall für den Verfassungsschutz” wurde

25.05.2019|Kategorien: Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Wie sagt man? “Wer nichts wird, wird …” Nein, heutzutage angesichts des Gasthaussterbens wird man kein Wirt. Wer nichts wird, wird heute … Schriftsteller! Das klingt gut und jeder kann sich so nennen, selbst wenn man nur ein Buch (bei BoD publiziert) und ein paar Wikipedia-Artikel geschrieben hat. Folgerichtig nennt Wikipedia seine Autoren auch “Benutzer”. Tiefer kann der Griff in die Kloschüssel kaum gehen.

Schwarzbuch Wikipedia (5): Abstracts der Buchartikel

10.05.2019|Kategorien: Schwarzbuch Wikipedia|

Facebook und andere Foren werden in den Medien als Plattform für Internet-Mobbing verantwortlich gemacht, doch eines der größten Mobbing- und Falschinformationsforen im Internet ist bekanntlich Wikipedia. In wenigen Wochen wird sich entscheiden, welcher Verlag das Schwarzbuch Wikipedia edieren wird. Wer schon mal eine (unredigierte) Zusammenfassung der Artikel des kommenden Schwarzbuchs Wikipedia lesen möchte …

Schwarzbuch Wikipedia (4): “Kommerzielle Webpräsenz”?

07.04.2019|Kategorien: Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Hat man als Herausgeber des kommenden Schwarzbuchs Wikipedia zu lachen? Aber ja doch!

Schwarzbuch Wikipedia (1): Wie versucht wird, Wikipedia-Kritiker mundtot zu machen

11.06.2018|Kategorien: Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia|

Kann Kritik an Wikipedia gefährlich sein? Ein wenig verwunderlich mag diese Fragestellung bei einer seriösen, wissenschaftlich fundierten und gleichwohl spannend aufbereiteten Dokumentation, an der wir – 26 Autoren, darunter zahlreiche Professoren und Doktoren – derzeit arbeiten, schon erscheinen, behandelt sie doch vorwiegend Fakten, die offen für jedermann recherchierbar sind und in dem Buch solide belegt werden.

Neues Buchprojekt: Beiträge zum “Schwarzbuch Wikipedia” gesucht

19.10.2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia|

„Freies Wissen für alle“, „Wikipedia muss Weltkulturerbe werden“, „eine der meistbesuchten Webseiten im Internet“ – das alles klingt großartig. Doch auf der Plattform der Wikipedia haben sich auch Phänomene entwickelt, die durch Filme wie „Die dunkle Seite der Wikipedia“ zunehmend öffentlich thematisiert werden: Mobbing, Stalking, Diffamierung von Personen und Unternehmen, zum Teil mittels gezielt eingesetzter Falschinformationen.

Wikipedia: Dictionary of non-notable Artists

27.06.2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2016, Schwarzbuch Wikipedia|

Kürzlich erzählte mir jemand, einen Eintrag über sich in dem Sammelwerk Dictionary of non-notable Artists aus dem Fundus abgelehnter Wikipedia-Artikel wiedergefunden zu haben und darüber “not amused” gewesen zu sein. Da es Persönlichkeitsrechte gibt, habe er dem Verlag und Autor (wenn ich es richtig verstand) mit Klage gedroht, falls der Artikel nicht sofort aus dem Sammelwerk herausgenommen wird. Wer möchte sich schon – zumal ungefragt – in einem Verzeichnis von Leuten wiederfinden, die etwas (zumindest derzeit) NICHT erreicht haben, und sei es einen Personenartikel in der Wikipedia? Eine Buchbesprechung finden Sie hier. Weiterlesen

“Wikipedia-Opfer” und die Frage zur Relevanz

15.06.2017|Kategorien: Schwarzbuch Wikipedia|

Weil ich gerade im Thema bin: Beschäftigt man sich mit den dunklen Seiten der Wikipedia, stößt man auf den neueren Begriff “Wikipedia-Opfer”. Da ich bekanntermaßen hin und wieder einige Umgangs- und Konstruktionsformen in der Wikipedia kritisiere, hinterfrage ich diesen Begriff.

Die Wikipedia-Biographik als Problemfeld und Chance

25.05.2014|Kategorien: Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Als ich 1998 das Drehbuch zu dem Dokumentarfilm „Wissen ohne Ende: Brockhaus und Meyer – Vom Lexikon zu Multimedia“ (Deutsche Welle TV) schrieb, zeichnete sich bereits der Publikationstrend zu Digitalisierung und Internet ab. Auch das Ende der gedruckten Enzyklopädien im vielbändigen Repräsentationsformat war zu ahnen. Wo sich das Wissen der Welt zunehmend schneller verdoppelt, können Printmedien aufgrund ihres physisch begrenzten Platzangebots auf Dauer nicht konkurrieren gegen digitale Plattformen mit „unendlichem Space“. Weiterlesen

Diffamierung in der Wikipedia

01.05.2014|Kategorien: Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

Sensibilisiert am eigenen Fall, dache ich jahrelang, Stalking und Diffamierung in der Wikipedia seien Ausnahmen. Doch je länger ich mich mit dem Thema der Wikipedia-Biographik und damit dem Umgang mit Personen und deren professioneller Vita beschäftigte, desto deutlicher wird, dass einige Wikipedia-Autoren diese Plattform nutzen, andere Personen, Institutionen und religiös-politische Gruppierungen zu diskreditieren. Diffamierung, Verkürzungen von Fakten und Falschdarstellungen in Personenartikeln sind offensichtlich weiter verbreitet in Wikipedia, als man in einer Enzyklopädie vermutet. Mir fehlt die Zeit für eine wissenschaftliche Aufbereitung des Themas, das sicherlich Doktorarbeiten Stoff bietet. Nur eine Stunde googeln brachte bereits folgende Linksammlung mit erschütternden Ausführungen zutage (und das ist wohl nur die Spitze des Eisbergs): Weiterlesen

Wie einige Wikipedia-Autoren andere diffamieren

10.03.2014|Kategorien: Aus meinem Leben, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|

“Freies Wissen für alle – weltweit”, “Wikipedia muss Weltkurlturerbe werden”, “eine der meistbesuchten Webseiten im Internet” – das alles klingt großartig. Doch das Wikipedia-Phänomen hat auch dunkle Seiten, denen ich mich hier aus gegebenem Anlass in einigen Punkten zuwende.

Neues Sub-Genre: Wikipedia-Biographie

23.08.2010|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Schwarzbuch Wikipedia, Wikipedia / Casus Mäckler|Tags: |

1998 schrieb ich das Drehbuch zu einem Dokumentarfilm: Wissen ohne Ende – Vom Lexikon zu Multimedia (Deutsche Welle TV).  Darin interviewten wir u.a. Florian Langenscheidt und Hubertus Brockhaus und sprachen über die Zukunft ihrer Enzyklopädien und Wörterbücher. Der Trend ging hin zu Multimedia. Was wir damals aber nicht deutlich sahen und daher kaum thematisierten, war das Ende der gedruckten Enzyklopädie, wie wir älteren Semester sie noch in unseren Bücherregalen stehen haben.