>Wikipedia / Casus Mäckler

Wikipedia / Casus Mäckler

Schwarzbuch Wikipedia (10): Neuer Artikel von Helmut Roewer über Psiram und Wikipedia unter dem Aspekt der Bildung krimineller Vereinigungen

09.12.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Ich hoffe, noch den Tag zu erleben, an dem der Psiram- und Wikipedia-Mobber-Szene das Handwerk gelegt wird! Einen lesenswerten Artikel mit juristischer Perspektive hat Helmut Roewer jetzt publiziert. Helmut Roewer ist auch Autor des Schwarzbuchs Wikipedia.

Schwarzbuch Wikipedia (9): Relotius in der Online-Enzyklopädie

11.11.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Das Lektorat des kommenden Schwarzbuchs Wikipedia ist nahezu beendet, dann geht das Sammelwerk in Druck und erscheint Anfang Dezember. Deshalb können wir den interessanten Artikel zu den Wikipedia-Fälschungen beim Thema Claes Relotius nicht mehr aufnehmen. Nun ja, Wikipedia als Mobbing- und Fälscherplattform ist ja in Tausenden von Fällen nachweisbar, da bedarf es weniger eines prominenten Falls.

Schwarzbuch Wikipedia (8): Schwarmintelligenz

20.10.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Sorry, wenn ich beim Begriff “Schwarmintelligenz” zusammenzucke, hat die deutsche Schwarmintelligenz doch nicht nur Hitler und den Nationalsozialismus gefördert, sondern auch die Stasi-Diktatur und jetzt Wikipedia. Nun sind solche Phänomene nicht auf Deutschland beschränkt, sondern international – es gibt kaum ein Volk, das sich nicht für dumm verkaufen lässt. “Schwarmintelligenz” ist dazu ein nützlicher Begriff aus der Werkzeugkiste gängiger Manipulationstechniken. Weiterlesen

Schwarzbuch Wikipedia (7): Wikipedia-Terrorismus

13.10.2019|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Wikipedia / Casus Mäckler|

Wikipedia ist das widerlichste Phänomen der Informationsgesellschaft, das mir in rund 30 Jahren publizistischer Tätigkeit begegnet ist. Wenn ich Freunden davon erzähle, fragen sie oft ungläubig: „Warum das denn? Wikipedia ist doch super! Wenn ich schnell irgendwas wissen will, kriege ich sofort die Info – und das gratis! Was will man mehr?“

Schwarzbuch Wikipedia: Medienspiegel

05.10.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Am 19. Oktober 2017 publizierte ich im Internet den Aufruf: „Neues Buchprojekt: Beiträge zum Schwarzbuch Wikipedia gesucht“; ein Exposé für die Öffentlichkeit folgte im Juni 2018 (das erweiterte Exposé zur Autoreninformation und Verlagsansprache wurde nicht veröffentlicht).

Postkarte von der Postkartenschreiberin

01.08.2019|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Über diese Postkarte habe ich mich heute gefreut. In den letzten Wochen bekomme ich leider häufig anonyme Schmähmails, weil demnächst das Schwarzbuch Wikipedia erscheint, das ich herausgebe. Desto größer also die Freude über dieses schöne Werk!

Wikipedia-Autoren (6): Andol alias Andreas Lieb

20.07.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Längerer Artikel in der Weltwoche vom 17. Juli 2919: “Ein einziger Autor verfasst auf Wikipedia praktisch im Alleingang die Einträge zu «Klimaleugner», «Energiewende» und «Reto Knutti» . Widerspruch duldet der Vollzeit-Wikipedianer nicht. Hinter dem anonymen Vielschreiber versteckt sich der Aktivist Andreas Lieb. Wer bezahlt ihn?”

Wikipedia-Autoren (5a): Wolfgang A. Kirchmeier alias Agathenon, oder: Wie ich doch KEIN FALL für den Verfassungsschutz wurde

12.07.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Zur Vorgeschichte lesen Sie bitte hier ...

Erwartungsgemäß erhielt ich heute das Schreiben vom Bundesamt für Verfassungsschutz, das bescheinigt: “Die Voraussetzungen des § 15 Abs. 1 Satz BVerfSCHG sind vorliegend erfüllt. Wir teilen Ihnen deshalb mit, dass hinsichtlich des von Ihnen in Ihren o.a. Schreiben vorgetragenen Sachverhalts dem BfV lediglich das Schreiben des Herrn Kirchmeier vom 23. Mai 2019 an Sie vorliegt, welches das BfV in Kopie erhalten hat. Weitere Informationen zu Ihrer Person liegen hier nicht vor. Insbesondere wurden aufgrund dieses Schreibens keine Daten zu Ihrer Person in Dateien gespeichert; das gilt auch für etwaige diesbezügliche Hinweise auf Speicherungen in Akten.” Weiterlesen

Schwarzbuch Wikipedia (6): Auftragsbiografien?

13.06.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Gibt es “Halbwahrheiten”? “Viertelwahrheiten”? “Achtelwahrheiten” etc. bis hin zu niedrigsten homöopathischen “Wahrheits-Dosierungen”? Das könnte man annehmen angesichts der Millionen Verzerrungen und Fehler, die in der deutschsprachigen Wikipedia stecken.

Wikipedia-Autoren (5): Wolfgang A. Kirchmeier alias Agathenon, oder: Wie ich zum “Fall für den Verfassungsschutz” wurde

25.05.2019|Kategorien: Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Wie sagt man? “Wer nichts wird, wird …” Nein, heutzutage angesichts des Gasthaussterbens wird man kein Wirt. Wer nichts wird, wird heute … Schriftsteller! Das klingt gut und jeder kann sich so nennen, selbst wenn man nur ein Buch (bei BoD publiziert) und ein paar Wikipedia-Artikel geschrieben hat. Folgerichtig nennt Wikipedia seine Autoren auch “Benutzer”. Tiefer kann der Griff in die Kloschüssel kaum gehen.

Wikipedia-Autoren (4): Harald Krichel alias Seewolf

24.05.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Kürzlich eingetroffen von Helmut Roewer, Verfassungsschutzpräsident Thüringen a. D. und Autor in dem kommenden Schwarzbuch Wikipedia:

Schwarzbuch Wikipedia (5): Abstracts der Buchartikel

10.05.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Facebook und andere Foren werden in den Medien als Plattform für Internet-Mobbing verantwortlich gemacht, doch eines der größten Mobbing- und Falschinformationsforen im Internet ist bekanntlich Wikipedia. In wenigen Wochen wird sich entscheiden, welcher Verlag das Schwarzbuch Wikipedia edieren wird. Wer schon mal eine (unredigierte) Zusammenfassung der Artikel des kommenden Schwarzbuchs Wikipedia lesen möchte …

Schwarzbuch Wikipedia (4): “Kommerzielle Webpräsenz”?

07.04.2019|Kategorien: Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Hat man als Herausgeber des kommenden Schwarzbuchs Wikipedia zu lachen? Aber ja doch!

Schwarzbuch Wikipedia (3): Warum Wikipedia nur 24 Stunden deaktivieren?

20.03.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Soso, Wikimedia und die schwarmintelligenten Wikipedianer protestieren gegen die EU-Urheberrechtsreform …

Schwarzbuch Wikipedia (2): Diskussionsseiten indizieren?

27.02.2019|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Redaktionell ist unser Projekt Schwarzbuch Wikipedia nahezu abgeschlossen, derzeit laufen Vertragsverhandlungen mit einem wissenschaftlichen Verlag – einem der Besten in der Medienbranche, wird gesagt. Mehr darüber Ende April nach meinen Besuch dort, um das weitere Procedere zu besprechen.

Wikipedia-Autoren (3): Feliks alias Jörg Egerer bzw. Jörg Matthias Claudius Grünewald

19.11.2018|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Ein neuer Fall aufgedeckter Wikipedia-Aktivisten ist vor Gericht gegangen, also verfolgen wir die Entwicklung der öffentlichen Verhandlungen gespannt, nicht nur in dem kommenden Schwarzbuch Wikipedia. Hier weiterführende Links zu Benutzer:Feliks:

Wikipedia-Autoren (2): Verhandlung vor Landgericht

19.11.2018|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Mehr dazu in kommender Publikation:

Schwarzbuch Wikipedia (1): Wie versucht wird, Wikipedia-Kritiker mundtot zu machen

11.06.2018|Kategorien: Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Kann Kritik an Wikipedia gefährlich sein? Ein wenig verwunderlich mag diese Fragestellung bei einer seriösen, wissenschaftlich fundierten und gleichwohl spannend aufbereiteten Dokumentation, an der wir – 26 Autoren, darunter zahlreiche Professoren und Doktoren – derzeit arbeiten, schon erscheinen, behandelt sie doch vorwiegend Fakten, die offen für jedermann recherchierbar sind und in dem Buch solide belegt werden.

Neues Buchprojekt: Beiträge zum “Schwarzbuch Wikipedia” gesucht

19.10.2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

„Freies Wissen für alle“, „Wikipedia muss Weltkulturerbe werden“, „eine der meistbesuchten Webseiten im Internet“ – das alles klingt großartig. Doch auf der Plattform der Wikipedia haben sich auch Phänomene entwickelt, die durch Filme wie „Die dunkle Seite der Wikipedia“ zunehmend öffentlich thematisiert werden: Mobbing, Stalking, Diffamierung von Personen und Unternehmen, zum Teil mittels gezielt eingesetzter Falschinformationen.

Wikipedia als parasitäres System

04.08.2017|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Je länger ich mich (auto-)biografisch mit Wikipedia als neuem Phänomen unserer Zeit beschäftige, desto provokativer fallen meine Ansichten aus. Nehmen wir dieses Mal die These: Wikipedia ist ein parasitäres System, das auf globaler Ausbeutung zum wirtschaftlichen Nutzen weniger beruht:

Wikipedia: Dictionary of non-notable Artists

27.06.2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2016, Wikipedia / Casus Mäckler|

Kürzlich erzählte mir jemand, einen Eintrag über sich in dem Sammelwerk Dictionary of non-notable Artists aus dem Fundus abgelehnter Wikipedia-Artikel wiedergefunden zu haben und darüber “not amused” gewesen zu sein. Da es Persönlichkeitsrechte gibt, habe er dem Verlag und Autor (wenn ich es richtig verstand) mit Klage gedroht, falls der Artikel nicht sofort aus dem Sammelwerk herausgenommen wird. Wer möchte sich schon – zumal ungefragt – in einem Verzeichnis von Leuten wiederfinden, die etwas (zumindest derzeit) NICHT erreicht haben, und sei es einen Personenartikel in der Wikipedia? Eine Buchbesprechung finden Sie hier. Weiterlesen

“Wikipedia-Opfer” und die Frage zur Relevanz

15.06.2017|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Weil ich gerade im Thema bin: Beschäftigt man sich mit den dunklen Seiten der Wikipedia, stößt man auf den neueren Begriff “Wikipedia-Opfer”. Da ich bekanntermaßen hin und wieder einige Umgangs- und Konstruktionsformen in der Wikipedia kritisiere, hinterfrage ich diesen Begriff.

Wie mir Wikipedia bei der eigenen Biographiearbeit hilft (9)

05.01.2017|Kategorien: Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Ist es gekränkter Narzissmus, der mich immer wieder mit der Wikipedia-Biografik beschäftigen lässt? Ich denke darüber nach. Als erstes fällt mir die Frage ein, wer von uns Menschen kein Narzisst ist, der sich morgens wäscht und für den Tag aufhübscht, so gut es geht. Wer möchte nicht von anderen und sich selbst positiv wahrgenommen werden? Vermutlich werden täglich Millionen Selfies weltweit per Handy fotografiert und verschickt – gehört Narzissmus also nicht zu einem Massenphänomen unserer westlich geprägten Zeit, dem sich kaum jemand zu entziehen vermag? Weiterlesen

Wikipedia-Autoren (1): Gerhard Sattler alias Jesusfreund bzw. Kopilot

15.07.2016|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Gut, wenn Namen, Biografien und Anschriften diffamierender Wikipedia-Autoren publiziert werden, um sie aus der Anonymität zu lösen und persönlich zur Rechenschaft ziehen zu können, notfalls vor Gericht: http://de.wikimannia.org/Gerhard_Sattler

Siehe dazu den Film Die dunkle Seite der Wikipedia.

Und (vor allem die Anmerkungen): https://propagandaschau.wordpress.com/2015/11/12/die-dunkle-seite-der-wikipedia-erste-stellungnahme-von-kopilot/

In eigener […]