Beate schreibt: “Ich bin sehr froh darüber, dass ich letztendlich den 4-Tagekurs gebucht habe. Es war super und ich habe eine riesengroße Motivation bekommen, um ersteinmal die Biographie meiner Mutter anzugehen. Einige Freundinnen könnte ich auch schon begeistern.”

“Ganz persönlich an Dich”, schreibt AnneRose: “Danke für die Stunden, die ich mit Dir auf der Fraueninsel verbringen durfte. Dein ruhiges frohes Erscheinungsbild tut mir gut. Deine Kompetenz war sehr präsent!”

Regine schreibt: “Du hast sehr einfühlsam auf die Fragen der Teilnehmer reagiert. Warst geduldig,
wenn die Schreibergebnisse noch verbesserungsfähig waren, hattest einen langen Atem … Dies hat auch die Unentschlossenen auf den Schreibpfad gebracht. Das war schön zu beobachten. Deine Anregung: “Der rote Faden, der sich durch mein Leben zieht“ hat mir einen Rückblick eröffnet auf verschiedenen Ebenen:
-menschliche Beziehungskonstellationen, die sich immer wiederholen;
-transgenerationale Berufswahlen:
Da die Ärzte, die fortlaufend in meiner Familie wiederkehren, auf der anderen Seite die Maler, Künstler, Regisseure, die sich entwickeln. Dieser Rückblick wäre eine gute Zusammenfassung der Arbeit. Auch was mit der verbleibenden Zeit anfangen … bevor wir den Löffel abgeben … regt neue Gedanken an … verlangt nach Umsetzung. Insgesamt reichhaltig und gut begleitet. Vielen lieben Dank.”

“Hab´ vielen Dank für die spannenden Briefe und das motivierende Wochenende auf der Fraueninsel”, schreibt Petra. “Freue mich auf ein Wiedersehen, wann auch immer das sein wird.”