Lebenskunstkreise sollte es viel mehr geben! Schließlich liegt es an uns, wie wir unser Leben gestalten. Deshalb sind Lebenskunstkreise eine wertvolle Hilfe, das eigene Lebensschiff ins Bewusstsein zu führen und auf Kurs zu bringen. Ich gehe gern zum Lebenskunstkreis meines Kollegen Dieter Mueller-Harju in Feldafing am Starnberger See, in dem sich monatlich etwa 20-30 Menschen treffen, um über zentrale Lebensthemen zu sprechen, die von dem Autor und Lebensberater Mueller-Harju in klugen Vorträgen vorgestellt und moderiert werden.

Gestern abend lautete das Thema: “Die Kunst älter zu Werden.” (Bewusst den Entwicklungsprozess hervorgehoben: zu Werden.) Auch wenn wir alle mit jeder Sekunde älter werden, ob wir wollen oder nicht, werten wir das Altern unterschiedlich: Das Spektrum reicht von der völligen Ablehnung des Alterns (“Anti-Aging”) bis zur Bejahung: “Happy Aging”. Wobei wir uns klar sein sollten: Weil unser Altern unvermeidlich ist, kann uns nur seine Bejahung glücklich machen. Daher die Losung “Carpe diem” – nutze jeden Tag deines Lebens. Alles andere führt zur Karikatur, wie wir nicht nur an den vielen schönheitsoperierten Menschen sehen.

Wer sich für Dieter Mueller-Harjus Lebenskunstkreis interessiert, findet hier weitere Informationen.

lebenskunst-kreis-drmueller-harju-13112008