Das Wunderbare an unserer Arbeit im Biographiezentrum ist, dass wir immer wieder interessante Menschen und Projekte kennenlernen. Eines der schönsten Reisebücher, die ich seit langem gesehen habe, stammt von der österreichischen Journalistin Katharina Springer, die letztes Wochenende an unserem Kompaktworkshop für Biographen teilgenommen hat. Ihr Buch ist nicht nur gut geschrieben, sondern auch reich illustriert worden – überhaupt sehr liebevoll produziert.

Das Buch macht ungeheure Lust auf Ferne und Abenteuer – nicht im Flugzeug oder im Auto reisen, sondern auf dem Fahrrad um die Welt. Davon träumte ich schon in meiner Jugend. Schade, dass die meisten Menschen diesen Traum nicht wahrmachen. Auch ich war zu träge dazu. Umso schöner dann dieses Buch mit den vielen spannenden Lebens-Reisegeschichten!

Der Titel mag etwas irritieren, denn die Reiseberichte prominenter Kärntner gehen weit über Italien und Rom hinaus, doch das mag bewusst so entschieden worden sein. Theo Kelz ist in 86 Tagen mit dem Motorrad um die Welt gefahren. Maria Pink war in Äthiopien. Carina Harrer berichtet von ihrem Leben mit dem berühmten Abenteurer Heinrich Harrer und dessen Liebe zu Tibet. Bobby Ehrlich erzählt von den roten Nomaden Namibias. Ach – dieses facettenreiche Buch ist allen Daheimgebliebenen ans Herz zu legen!

Katharina Springer
Mit dem Fahrrad nach Rom
Reiseberichte prominenter Kärntner

168 Seiten, ISBN: 978-3-85378-654-3
Hardcover mit SU, EUR 24.95

Aus der Verlagsinformation: Faszinierende Geschichten über Reisen sind Schätze, die es zu erhalten gilt. Wir müssen sie uns nur erzählen lassen und gut zuhören…

Einmal Rom und zurück. Mit dem Fahrrad. Auf dieses Abenteuer ließ sich Paula Putzi 1936 ein. Von ihrem Reisebericht wurde Katharina Springer zu diesem Buch inspiriert. Zwölf prominente Kärntnerinnen und Kärntner erzählen darin von ihren ganz persönlichen außergewöhnlichen Reiseerlebnissen.

Es sind Geschichten aus vergangenen Zeiten, als Reisen noch keine Selbstverständlichkeit und „der Weg noch das Ziel“ war. Geschichten aus der näheren Vergangenheit. Geschichten, die von Wegbegleitern, Abschied, Heimweh und Fernweh erzählen. Und auch davon, was es heißt, zu warten. Lassen Sie sich von den stark autobiographischen, unverfälschten und originellen Berichten auf die abenteuerlichen und beeindruckenden Reisen von Carina Harrer, Leopold Guggenberger, Heidelinde Duna-Weis, Helmuth Reichel, Gretl Komposch, Theo Kelz, Maria Pink, Paul Springer, Adrienne Pokorny, Helga Duffek-Kopper, Paula Putzi und Bobby Ehrlich mitnehmen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de zu laden.

Inhalt laden