Sperrfrist der PR-Aktion zu meinem Buch über die Spider Murphy Gang war der 27. März 2017; Autoren- und Presseexemplare wurden ein bis zwei Wochen vorher verschickt. Offizieller Erscheinungstermin des Buchs ist der 1. April 2017. Hier die bisherigen Medienresonanzen (soweit sie der Verlag und ich ermitteln konnten):

Hellweger Anzeiger vom 25.3.2017
»Andreas Mäckler legt eine detaillierte Band-Biografie vor … In der Tat eine umfassende Anthologie über ein Stück moderner U-Musik-Geschichte.«

Bild Zeitung Regional München vom 27.3.2017

tz (München) vom 28.03.2017, Teil 1 einer 3-teiligen Spiders-Biografie-Reihe

tz (München) vom 29.03.2017, Teil 2 einer 3-teiligen Spiders-Biografie-Reihe

Abendzeitung (München) vom 29.3.2017
“AZ: Herr Sigl, Sie haben sich lange gegen so ein Buchprojekt gewehrt. Warum eigentlich?
GÜNTHER SIGL: Wir hatten schon viele Anfragen, aber ich habe immer gedacht: Wen interessiert das schon? Aber irgendwann habe ich mich doch darauf eingelassen – und es wurde dann auch interessant für uns. Andreas Mäckler hat uns alle interviewt und da sind schon eine Menge alter Erinnerungen wieder hochgekommen.”

tz (München) vom 30.03.2017, Teil 3 einer 3-teiligen Spiders-Biografie-Reihe

Eichsfelder Nachrichten vom 30.3.2017
“Rundum ein Buch, das Spaß macht und sehr unterhaltend über eine Band, die mittlerweile echtes Kulturgut in diesem Land ist, alle Höhen, Tiefen und viele Moden überstanden, berichtet. Wobei es auch immer wieder die Zeitgeschichte beleuchtet, durch die die Band, und wir mit ihnen, in ihren oft auch ironisch kritischen Songs gewandert sind. Ein SKANDAL also, dass es diese biografische Dokumentation, die nicht nur für die Fans der Spider Murphy Gang, sondern auch für Freunde der deutschen Popkultur sehr lesenswert ist, nicht schon früher gegeben hat.”

Straubinger Zeitungsgruppe vom 31.3.2017 (Artikel der Abendzeitung vom 29.5.2017)

Schlagerplanet.de vom 2.4.2017

Radio MDR Thüringen am 2.4.2017, 19:40 Uhr (Buchvorstellung, 2.58 Min.)
»Es ist nicht nur ein Buch für die Spider-Murphy-Gang-Fans, sondern es ist wirklich eine Zeitreise. Für Leute, die sich für deutsche Popkultur interessieren.«

Mittelhessische Anzeigen Zeitung vom 5.4.2017

Passauer Neue Presse vom 6.4.2017

YouTube vom 7.4.2017 (Ausschnitt aus dem Hörfunkbeitrag des SR 3 vorab)

SR 3 (Hörfunk): Günther Sigl über die Bandbiografie der Spider Murphy Gang, Ausstrahlung vom 12.4. zwischen 9 und 12 Uhr / Bunte Funkminuten. Das komplette Interview in einer Zwei-Stunden-Sendung ist für Christi Himmelfahrt, 25. Mai, 12 bis 14 Uhr geplant.

KÜS News vom 16.4.2017

Schall Musikmagazin, Ausgabe 8, Frühjahr 2017
“Autor Mäckler hat alles akribisch und sehr leichtfüßig zusammen getragen.”

BR 2 (Hörfunk): Ausstrahlung am 19.4.2017, 16:05 bis 17 Uhr (Wiederholung 22.05-23 Uhr) / Talk Eins zu Eins mit Günther Sigl über die Bandbiografie der Spider Murphy Gang.
»Die Spider Murphy Gang feiert Geburtstag, den Vierzigsten, im Herbst auch in der Münchner Olympiahalle und gerade mit einer brandneuen Bandbiographie namens ‘Skandal’.«

Radio Tirol: Günther Sigl bei Rainer Perle. Sendung vom 23.4.2017, 13-14 Uhr

Süddeutsche Zeitung vom 6.5.2017
»Vor allem die ausführlichen Selbstauskünfte der jeweiligen Bandmitglieder bieten interessante Einblicke in die Gründungszeit und das Innenleben der Gruppe, die alles andere als eine künstlich erzeugte Kreatur der Popindustrie ist. Besonders spannend sind die Berichte über ihre musikalischen Anfänge.«

Augsburger Allgemeine vom 11.5.2017
“Im April ist ein Buch über die Band erschienen. In der autorisierten Bandbiografie „Skandal!“ wird auch beschrieben, wie es dazu kam, dass plötzlich keine Hits mehr entstanden und der Erfolg abriss.”

Augsburg TV: “Auf ein Bier mit … Günther Sigl” bei Herrn Braun: Sendung vom 12.5.2017

GoodTimes Magazin. Music from the 60s to 80s, 19.5.2017 (Nr. 3/2017, Seite 104)
»Publizist Andreas Mäckler erzählt in ›Skandal!‹ die mal euphorische, mal traurige, immer aber authentische Geschichte einer Band, die seit 40 Jahren im Geschäft ist, mal top, mal flop. Der Biograf hat sich mit sämtlichen Mitstreitern der ›Gang‹ unterhalten – Typen, die sich nicht immer glänzend verstanden haben, vor allem dann nicht, als der Mega-Erfolg nicht mehr präsent war. Unter diesem Aspekt ist ›Skandal!‹ eine spannende Achterbahnfahrt, die bevorzugt in München spielt, obwohl die große weite Welt eine zeitlang im Hintergrund lauert. Ein Buch demnach über eine Band, die ganz weit oben im nationalen Pop-Olymp aufgetaucht ist – und heute vom Ruhm der Vergangenheit zehrt, ohne dabei untergegangen zu sein.«

EuroSaar Magazin Nr. 3/2017 (Mai, Juni): Kurze Vorstellung in “BUCHTipps”

FinanzNachrichten.de vom 8.6.2017

Presseportal (Pressemitteilung) vom 8.6.2017

Rock ‘n’ Roll Musikmagazin Nr. 233, 3/2017 (Juni, Juli, S. 61)
»Auf 300 Seiten zeichnet Autor Andreas Mäckler die Geschichte der bayerischen Kultband nach, die auch ein Spiegel unserer populären Zeit- und Musikgeschichte mit all ihren Spielarten ist.«

»Mit ›Skandal‹ liefert Andreas Mäckler nicht die oft übliche Lobhudelei ab, sondern schildert auch die Misserfolge der Gruppe und persönliche Probleme wie die des früheren Schlagzeugers Franz Trojan. Ein ebenso informatives wie unterhaltsames Buch, das nicht nur für Rock’n’Roll-Fans äußerst lesenswert ist, sondern auch ein Stück deutsche Popkultur schildert.«

BR Abendschau vom 16.6.2017. Interview mit Andreas Mäckler über die Spiders-Bandbiografie ab Minute 23.04. Das Interview auf YouTube ist hier.

Dennis Schütze Blog, 1.7.2017

Badische Zeitung vom 4.7.2017
“Autor Mäckler ist weder tiefsinniger Deuter (zuweilen) durchaus doppelbödiger Liedtexte noch ist ihm kritische Distanz ein Anliegen – was bei einer autorisierten Biographie auch merkwürdig wäre. Gleichwohl gelingt ihm, auch durch die immer wieder von anderen Beteiligten eingebrachten Perspektiven, ein ausgewogenes Band-Portrait.”

Der Neue Tag vom 15./16.7.2017
“Wie kam es zur Biografie – war das 40-jährige Bestehen der Band ausschließlicher Grund dafür?

Günther Sigl: Wir hatten über die Jahre hinweg immer wieder Anfragen deshalb, aber ich dachte stets: „Wen interessiert so was?“ Doch Andreas Mäckler ließ nicht locker. Irgendwann sagte ich etwas entnervt zu ihm: „Okay, fang halt mal an damit, dann sehen wir schon, was mit der Sache passiert.“ Im Anschluss hat Andreas die Interviews mit uns separat geführt. Die Sache wurde immer spannender. Schließlich haben wir das Projekt akzeptiert, für toll gefunden und autorisiert.

Inwieweit hat Andreas Mäckler Einfluss auf die Buch-Struktur genommen?

Günther Sigl: Der Mann ist echter Profi in seinem Genre, insofern ist es sein Buch. Wir haben ihm bei der Struktur weitgehend freie Hand gelassen. Sein Schreibstil ist sehr speziell, total lässig. Insofern bin ich mir sicher, dass er gut zu unserer Band passt.”

GoodTimes Magazin. Music from the 60s to 80s, 22.9.2017 (Nr. 5/2017, Seite 38)
Frage an Günther Sigl: Was war es für ein Gefühl, 40 Jahre Bandgeschichte für ein Buch Revue passieren zu lassen?
Günther Sigl: Das Interesse an diesem Projekt von außen ist immer mehr gewachsen. Und die Fans finden es inzwischen toll, dass wir so eine Sache durchgezogen haben. Das schmeichelt uns schon sehr! Während man dem Autor fürs Buch erzählt hat, gab es überhaupt keine Vorstellung davon, wie das fertige Produkt aussehen soll. Aber jetzt sind wir, wirklich alle daran Beteiligten richtig zufrieden damit. Das Buch ist so ehrlich wie möglich ausgefallen. Irgendwie ist es super, wenn man sich auf über 300 Seiten selbst wiederfindet.

Hit Oase – Schlager, Pop und Rock vom 17.10.2017

Fan-Lexikon vom 18.10.2017

Badische Neueste Nachrichten vom 26.10.2017: “Unter zwounddreißig sechzehn acht …” (Artikel über Günther Sigl und sein Freund Dieter Radig, mit der Bandbiografie als Buchtipp)

tz (München) vom 27.10.2017: “Für echte Spiderfans!” (Große Verkaufsanzeige des Buchs vom Heimatshop Bayern, powered by tz. Hier finden Sie auch Leserstimmen.)

Loo Me TV vom 17.11.2017 (Hinweis aufs Buch am Ende des Artikels)

Welt der Frau 02/2018 (Februar): “Keine Skandale und keine Schickeria – Die Spider Murphys wollten einfach immer nur Rock ’n’ Roll machen
»In der Bandbiographie ›Skandal!‹ beschreibt Dr. Andreas Ma?ckler den Aufstieg der Gang.«

 

Weitere Reaktionen:

Amazon: Leserkommentare zum Buch finden Sie hier!

Facebook: Öffentliche Gruppe der Spider Murphy Gang, in der das Buch vielfach besprochen wird.

Facebook: Andreas Mäcklers Autorenseite

Eine Leseprobe finden Sie hier.