kursteilnehmer
Andreas Mäckler schreibt einen Newsletter.
Räumlichkeiten
Kursgruppe
Schreibtisch Brille
Kursgruppe klein
Fotos aus dem Biographiezentrum – Vereinigung deutschsprachiger Biographen, das Andreas Mäckler und Kollegen 2004 gegründet haben.

Aktuelle Artikel zum biografischen Schreiben und Publizieren

Neues Buchprojekt: Beiträge zum „Schwarzbuch Wikipedia“ gesucht

19. Oktober 2017|Kategorien: Aus meinem Arbeitstagebuch, Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Wikipedia ist zum Tummelplatz für Mobbing, Stalking und gezielte Falschinformation über Personen und Unternehmen der Gegenwart geworden, auch und insbesondere in den Artikeldiskussionen zu den entsprechenden Personen und Unternehmen, sowie in den sogenannten User-Seiten, die sich in diesen Artikeln manipulativ bishin zum gezielten Rufmord betätigen – in der Wikipedia und ausserhalb.

Biografische Soiree und Matinee in München

15. Oktober 2017|Kategorien: Auftragsbiographik, Biographiezentrum|

Für alle Biografie-Interessenten in München: die Biografische Soiree und Matinee des Biographiezentrums – Vereinigung deutschsprachiger Biografen.

Biographie-App Keosity

08. Oktober 2017|Kategorien: Aus meinem Leben, Biographie schreiben, Biographiearbeit|

Mit den neuen Medien wachsen auch die Angebote zur Biographiearbeit, was sehr zu begrüßen ist, um uns mit unserer Lebensgeschichte zu beschäftigen. „Keosity – Du bist was Du erlebt hast“ wird derzeit in der Basisversion gratis im AppStore von Apple angeboten und wirbt mit dem Slogan:

Filmporträt: Hello I am David

04. Oktober 2017|Kategorien: Filmbiographien|

„Shine“ als besonderen Filmtipp habe ich bereits vorgestellt. Arte zeigt nun am Sonntag, den 8. Oktober 2017 um 23.05 Uhr die Dokumentation einer musikalischen Reise mit David Helfgott.

TV-Tipp: Filmporträt über René Goscinny

03. Oktober 2017|Kategorien: Filmbiographien|

Arte zeigt am Sonntag, den 8. Oktober 2017 um 17.30 Uhr ein Filmporträt über den Schöpfer von Asterix & Co.

TV-Tipp: Filmporträt über Udo Jürgens

03. Oktober 2017|Kategorien: Filmbiographien|

Arte zeigt am Freitag, den 6. Oktober 2017 um 21.50 Uhr ein Filmporträt über Udo Jürgens.

Feedback zu einem meiner Biografiekurse

29. September 2017|Kategorien: Teilnehmerstimmen zu den Schreibkursen|

Erfreuliche Mail heute: „Guten Morgen Andreas, in deinem letzten Newsletter las ich von dem Feature zum biografischen Schreiben und habe mir den Termin gleich in den Kalender eingetragen.

Neuerscheinung: Kind ohne Namen, von Christoph Poschenrieder

28. September 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Erfreuliche Rundmail gestern (27.9.2017) an alle Bekannten und Freunde von Christoph Poschenrieder: „Heute erscheint mein in Bamberg, München und Venedig entstandener neuer Roman Kind ohne Namen, wiederum bei Diogenes.

Hi Mzungu! How are you? (2)

27. September 2017|Kategorien: A-Z: Top of the Blog, Aus meinem Leben|

Seit 2009 fliegen wir jährlich zu den Eltern meiner Frau nach Uganda. Einiges habe ich darüber schon geschrieben. Diesmal wollten wir Abenteuer erleben, und was bietet sich mehr an als eine längere Fahrt mit einem typisch afrikanischen Überlandbus? Möglichst einem der billigeren, nicht klimatisiert oder im Komfort mit einem modernen Passagierflugzeug vergleichbar (die es durchaus auch in Afrika gibt). Also wählten wir einen der heruntergekommenen, Jahrzehnte alten Busse der Firma Horizon City Limited, die schon im Bradt Travel Guide Uganda wenig empfehlenswert vorgestellt worden sind. Als wir an deren Busstation in Kampala auf die Toilette gehen wollten, schlug uns zehn Meter vorher ein Gestank entgegen, der jegliches Weitergehen infrage stellte. Doch was sollte man bei einem Ticketpreis von umgerechnet 6 Euro pro Person für rund 465 Kilometer Reisedistanz erwarten? Wir wollten Abenteuer haben und den Lebensort mit Grabstätte des Großvaters meiner Frau Farida sowie weitere Nachkommen besuchen, also ging’s los. Weiterlesen

Neuerscheinung: Biografiearbeit mit Migranten

23. September 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Interkulturelle Biografiearbeit gehört zu den neuen Trends unserer Zeit – kein Wunder angesichts Millionen Flüchtlingen. Ich bin sicher, in wenigen Jahrzehnten zählt Deutschland ebenso zu den Vielvölkerstaaten, wie die USA. Das schafft auch eigene, neue Methoden der Biografiearbeit, denen sich Hubert Klingenberg gewidmet hat.

Feedback zum großen Biographiekurs

20. September 2017|Kategorien: Teilnehmerstimmen zu den Schreibkursen|

Heute bekam ich eine Mail aus Dänemark. D. C. schrieb:

Neuerscheinung: Autobiografie von Edgar Froese (Tangerine Dream)

17. September 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Auf die Autobiografie von Tangerine-Dream-Gründer und -Mastermind Edgar Froese freue ich mich.

Neuerscheinung: Kleine Lebens- und Wirkungsgeschichte eines Märchenbuchs

15. September 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Für viele Menschen gehören Bücher zum Leben, für manchen Autor und Buchhersteller sind sie wie Kinder, die sie in die Welt setzen und die dann ihre eigenen Wege gehen. Manche Bücher machen dabei eine erstaunliche Karriere. Ralf Plenz hat eine davon nach 33 Jahren aufgeschrieben.

TV-Tipp: Filmbiografie über Billie Holiday

13. September 2017|Kategorien: Filmbiographien|

Arte zeigt am 17. September um 1.50 Uhr (also eigentlich 18. September) ein Filmporträt über die berühmte Jazzsängerin.

Neuerscheinung: Eine erotische Biographie

11. September 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Wäre sie ein Mann gewesen, müsste man sie Frauenheld nennen, Schwerenöter oder Heiratsschwindler, Lüstling, Wüstling oder einfach nur Schuft: Frauen pflasterten ihren Weg.

Wikipedia-Autoren (2): Vergleich vor Landgericht

10. September 2017|Kategorien: Aus meinem Leben, Wikipedia / Casus Mäckler|

Anfang 2017 schrieb ich über einen seit Jahren unangenehm auffälligen Wikipedia-Autoren in diesem Blog einen dokumentarischen Artikel, nachdem mir zugetragen worden war, dass dieser User durch einen Künstler namentlich ermittelt worden war. Der Personenartikel des Künstlers war nach einer Löschdiskussion aus der Wikipedia entfernt worden, woraufhin sich der Geschasste in bisher nicht dagewesener Weise wehrte. Die Aufdeckung von Pseudonymen einiger Wikipedia– und Psiram-Autoren war in dieser Zeit längst zur Herausforderung geworden – aus gutem Grund, wollten sich doch nicht alle Betroffenen in der Wikipedia Falschdarstellung, Diffamierung und Manipulation bieten lassen. Schlagwörter wie „Wikipedia-Opfer“ und „Wikipedia als parasitäres System“ kamen nicht von ungefähr. Weiterlesen

Andreas Mäckler in Feature zum biografischen Schreiben (BR 2)

09. September 2017|Kategorien: Andreas Mäckler Interviews, Biographie schreiben, Biographie schreiben lassen|

„Handgranaten im Wasser, Schmetterlinge im Bauch“ heißt das halbstündige Feature von Gerhard Brack zum biografischen Schreiben, das BR 2 am 22. Oktober 2017 zwischen 12.05-13 Uhr ausstrahlt. Darin auch ein Interview mit mir, usprünglich zwei Stunden lang. Dazu mailte mir der Hörfunkjournalist Gerhard Brack: „Lieber Herr Mäckler, ich höre gerade unser Interview ab. Sie haben richtig viele richtig gute Sachen gesagt! Mal schauen, wie ich das alles zusammenspanne …“ Da bin ich auch gespannt! Die Sendung wird in der Reihe „Zeit für Bayern“ ausgestrahlt. Weiterlesen

Programm der 10. Nordwalder Biografietage

09. September 2017|Kategorien: Biografietage Nordwalde|

Kürzlich mailte mir Matthias Grenda, Organisator der Nordwalder Biografietage, das aktuelle Programm, das ich gern allen ans Herz lege, die sich für biografische Veranstaltungen interessieren!

Neuerscheinung: Graphic Novel über Frida Kahlo

11. August 2017|Kategorien: Comic-Biografie, Neu auf dem Buchmarkt 2017|

„Frida Kahlos Leben war so außergewöhnlich wie ihre Kunst. Geboren im Mexiko der Revolutionszeit, gesundheitlich beeinträchtigt durch einen schweren Unfall und hoffnungslos verloren in ihrer großen Liebe zu Diego Rivera, ist ihre Biographie geprägt von Extremen.“ So weit die Verlagsankündigung. Allerdings stimmt sie nicht ganz darin, dass jetzt die „erste Graphic Novel zu Frida Kahlo“ vorgelegt worden ist. Der Aachener Zeichner Willi Blöß hat seit mehr als zehn Jahren eine ganze Reihe von Künstlerbiographien als Graphic Novels geschaffen (derzeit wohl 28 Bände), darunter auch eine visuelle Biographie von Frida Kahlo. Doch das sei nur am Rand erwähnt: Sich mit Frida Kahlos Leben und Werk zu beschäftigen, ist immer gut … Weiterlesen

Wikipedia als parasitäres System

04. August 2017|Kategorien: Wikipedia / Casus Mäckler|

Je länger ich mich (auto-)biografisch mit Wikipedia als neuem Phänomen unserer Zeit beschäftige, desto provokativer fallen meine Ansichten aus. Nehmen wir dieses Mal die These: Wikipedia ist ein parasitäres System, das auf globaler Ausbeutung zum wirtschaftlichen Nutzen weniger beruht:

Materialien zur Biographiearbeit

01. August 2017|Kategorien: Biographiearbeit|

Hier finden Sie nützliche Anregungen und Materialien zur Biografiearbeit:

Neuerscheinung: Autobiografischer Roman eines Zauberkünstlers

01. August 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Kürzlich mailte mir Klaus Marschall, der die Autobiografien der ehemaligen Schlagzeuger von TRIO und Spider Murphy Gang aufgeschrieben hat, Peter Behrens und Franz Trojan, dass ein neues Werk von ihm erschienen ist. Gern empfehle ich es weiter!

Spider Murphy Gang Bandbiografie: Medienreaktionen

16. Juli 2017|Kategorien: Spider Murphy Gang Bandbiografie|

Sperrfrist der PR-Aktion zu meinem Buch über die Spider Murphy Gang war der 27. März 2017; Autoren- und Presseexemplare wurden ein bis zwei Wochen vorher verschickt. Offizieller Erscheinungstermin des Buchs ist der 1. April 2017. Hier die bisherigen Medienresonanzen (soweit sie der Verlag und ich ermitteln konnten):

Neuerscheinung: Wörterbuch des Kreativen Schreibens

06. Juli 2017|Kategorien: Neu auf dem Buchmarkt 2017|

Gern denke ich an mein Treffen mit Lutz von Werder in Nordwalde. Dort hielt ich die Laudatio zum Deutschen Biographiepreis 2010, den er in der Kategorie Verlagsbiografie erhalten hatte. Lutz von Werder ist ein Vorbild im Bereich des kreativen und biografischen Schreibens.